25.02.2013, 16:24 Uhr

STÖGER: "WIR SIND NICHT BAYERN MÜNCHEN"

Stöger: "Wir sind nicht Bayern München"

Vorsprung ausgebaut! So lautet das erfreuliche Fazit nach dem 22. Bundesliga-Spieltag. Einen Tag, nachdem die Austria im Kräftemessen mit der Admira (4:0) keine Zweifel hatte aufkommen lassen, remisierten die Verfolger Salzburg und Rapid (3:3), wodurch der Vorsprung der Veilchen auf Salzburg auf vorerst 12 Zähler angewachsen ist. Vorerst, weil Salzburg noch ein Spiel weniger in denen Beinen hat (die Nachtragspartie beim WAC findet am 6. März statt).


Peter Stöger nahm das Resultat mit keiner besonderen Emotion zur Kenntnis. „Unser Fokus liegt ohnehin auf unserer Arbeit“, sagt der Austria-Coach, der darin durchaus Früchte erkennt. „Die Qualität der Mannschaft hat sich auch entwickelt mit dem Training der Spieler. So viel Veränderung zum Vorjahr ist nicht im Kader und die Spieler sind klar besser und selbstbewusster geworden“, meinte Stöger am Sonntagabend im Rahmen der Sendung „Talk und Tore“ auf Sky Sport Austria.


Am Ziel aller Träume, etwa einem Meistertitel oder dem Erreichen der Champions-League-Qualifikation, sei man jedoch noch lange nicht. „Wir sind nicht Bayern München. Wenn eine Mannschaft so viel Vorsprung hat und diese sehr erfahren ist, weil sie Spieler hat, die schon mehrmals Meister waren, dann ist das vielleicht eine andere Situation“, betont Stöger. „Wir müssen uns jede Woche darauf konzentrieren, dass wir unser Ding weiter durchziehen. Der Jupp Heynckes (Bayern-Trainer, Anm.) wird vielleicht schon die Meisterschaft abhaken können, bringt dann sechs Kollegen, die nie spielen und die schicken dann Werder Bremen 6:1 nach Hause. Bei uns ist das nicht so.“


Das Programm der nächsten Tage: Am Montag absolvierte die Mannschaft eine Einheit. Dienstagnachmittag steht das Abschlusstraining in der Generali-Arena an (unter Ausschluss der Öffentlichkeit), ehe sich die Mannschaft um 16:00 Uhr auf den Weg gen Ried macht, wo am Mittwoch um 20:30 Uhr (live in Sky Sport Austria und ORFeins) angepfiffen wird.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 28 39
2. SK Rapid Wien 28 33
3. SK Puntigamer Sturm Graz 28 27
4. LASK 28 26
5. RZ Pellets WAC 28 23
6. WSG Swarovski Tirol 28 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 28 25
2. FK Austria Wien 28 23
3. SV Guntamatic Ried 28 20
4. CASHPOINT SCR Altach 28 15
5. FC Flyeralarm Admira 28 14
6. spusu SKN St. Pölten 28 12
» zur Gesamttabelle