Violett ist mehr... 15.10.2013, 09:08 Uhr

KEIN PLATZ FÜR DISKRIMINIERUNG: AUSTRIA UNTERSTÜTZT FARE

Kein Platz für Diskriminierung: Austria unterstützt FARE

Ein Zeichen für Vielfalt und soziales Engagement! Dafür stehen die FARE-Aktionswochen (von 15. bis 29. Oktober), die der FK Austria Wien bewusst hochleben lässt.


Unter dem Motto „Kein Platz für Diskriminierung“ beteiligt sich die Austria an der Aktion im Rahmen der 12. Runde der tipp3-Bundesliga (am Samstag gastieren wir um 19:00 Uhr in Ried). Mit Stadionaktionen soll deutlich gemacht werden, dass Rassismus, Sexismus, Homophobie und jede andere Art von Diskriminierung ganz klar abgelehnt wird.


Markus Kraetschmer, AG-Wirtschaftsvorstand der Austria: „Der FK Austria Wien tritt seit Jahren massiv gegen jede Form der Gewalt und Rassismus rund um Fußballspiele auf. Zahlreiche Initiativen, teilweise auch direkt vom FK Austria Wien ins Leben gerufen, werden umfassend unterstützt und unterstreichen die diesbezüglich besonders klare Linie des Vereins. Wir unterstützen zudem seit Jahren alle Aktivitäten der FARE und bekennen uns nicht nur zu den Grundsätzen des Zehn-Punkte-Plans der UEFA, sondern auch zur Bekämpfung jeglicher Form von Rassismus, Faschismus und Antisemitismus im Fußball und zum FIFA-Verhaltenskodex, der vor einiger Zeit ebenfalls in den Satzungen des FK Austria Wien statutarisch verankert wurde. Klar ist: Rassismus hat bei uns keinen Platz und ist ein unentschuldbarer Angriff auf die Menschenwürde.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 13 28
2. SK Rapid Wien 13 27
3. SK Puntigamer Sturm Graz 13 25
4. LASK 13 24
5. WSG Swarovski Tirol 13 20
6. RZ Pellets WAC 13 18
7. spusu SKN St. Pölten 13 16
8. TSV Prolactal Hartberg 13 15
9. FK Austria Wien 13 14
10. SV Guntamatic Ried 13 13
11. CASHPOINT SCR Altach 13 8
12. FC Flyeralarm Admira 13 8
» zur Gesamttabelle