Bundesliga 24.04.2021, 18:56 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA HOLT DREI PUNKTE IN DER SÜDSTADT

Ein spektakulärer Treffer von Patrick Wimmer kurz vor dem Pausenpfiff brachte die Austria auf die Siegerstraße, Vesel Demaku machte mit dem 0:2 in der 88. Minute den Sack zu.

© Bildagentur Zolles KG Austria holt drei Punkte in der Südstadt

Peter Stöger setzte diesmal auf Georg Teigl und Andreas Poulsen als Außenverteidiger. Ansonsten blieb die Startelf unverändert, Benedikt Pichler stand nach seiner langen Rot-Sperre erstmals wieder im Kader.

Die Admira gewann am Dienstag in Altach, Damir Buric nahm nur eine Änderung vor. Milos Spasic ersetzte Andrew Wooten auf der linken Abwehrseite.

Sehenswerter Treffer von Patrick Wimmer

Manprit Sarkaria gab den ersten Schuss der Partie ab, Admira-Torhüter Andreas Leitner war zur Stelle (4.). Marco Djuricin krachte nach einer schönen Aktion über Eric Martel und Andreas Poulsen mit Leitner zusammen, beide konnten aber nach kurzer Behandlungspause weitermachen (5.). Dominik Fitz scheiterte mit einem Schuss vom Sechzehner an Leitner, Sarkaria schoss aus größerer Distanz über das Tor (15., 17.). Nach einem Traumpass von Andreas Poulsen kam abermals Sarkaria zu einer Möglichkeit, wurde aber im letzten Moment von Spasic am Abschluss gehindert (20.).

Die Austria war das dominante Team, 8:2 Torschüsse, über 60% Ballbesitz in der ersten Halbzeit. Und so ergab sich nach der 5. Ecke die verdiente Führung: Dominik Fitz brachte den Ball zur Mitte, Eric Martels Kopfball wurde von Leitner pariert. Den Abpraller verwertete Patrick Wimmer spektakulär per Fallrückzieher - das 0:1, schon in der Nachspielzeit.

Vesel Demaku gelang sein Premierentreffer

In der zweiten Halbzeit gab es ein Wiedersehen mit Max Sax, der für Spasic eingewechselt wurde. Marco Djuricin hatte eine Möglichkeit nach einem Eckball, sein Kopfball fiel aber zu schwach aus (46.). Wimmer erkämpfte sich auf der linken Seite den Ball, der Abschluss von Vesel Demaku wurde zu einer weiteren Ecke abgefälscht (48.). Eric Martel zog aus großer Distanz ab, Leitner drehte den Ball über die Latte (51.). Auf der anderen Seite fischte Patrick Pentz einen Freistoß von Roman Kerschbaum aus dem Kreuzeck - die erste nennenswerte Torchance der Admira in der 53. Minute.

Marco Djuricin schoss aus gut 20 Meter daneben (55.) und wurde wenig später durch Christoph Monschein ersetzt. Thomas Ebner kam für Dominik Fitz. Patrick Wimmer verfehlte mit einem Fernschuss und einem Kopfball nach Freistoß von Sarkaria das Tor (68., 77.). Bei einem Abschluss nach einer Hereingabe von Georg Teigl wurde der Torschütze abgeblockt (79.). Andreas Leitner lenkte einen Schuss von Vesel Demaku am Tor vorbei - da fehlten nur wenige Zentimeter (80.).

Die Niederösterreicher trafen in Person von Andrew Wooten die Latte (83.). Da hatten die Veilchen Glück, doch Vesel Demaku machte mit seinem ersten Treffer in der tipico-Bundesliga den Sack zu. Christoph Monschein tankte sich links durch, seine Hereingabe legte Manprit Sarkaria auf Demaku ab, der überlegt ins lange Eck traf (88.).

Durch ein Unentschieden von Hartberg in Altach übernahm die Austria zur Halbzeit der Qualifikationsgruppe die Tabellenführung, schon am Dienstag geht es mit einem abermaligen Duell mit der Admira weiter.

FC Flyeralarm Admira - FK Austria Wien 0:2 (0:1)

Admira: Leitner; Aiwu, Vorsager (63. Malicsek), Bauer; Maier (77. Datkovic), Auer (46. Ostrzolek), Kerschbaum, Spasic (46. Sax); Starkl (63. Wooten), Kronberger; Breunig
Austria: Pentz; Teigl, Handl, Madl, Poulsen; Demaku, Martel; Wimmer, Sarkaria, Fitz (72. Ebner); Djuricin (59. Monschein)

Tore: Wimmer (45.+1), Demaku (88.)

Gelbe Karten: Aiwu (61.), Kronberger (69:); Demaku (52.), Teigl (61.)

BSFZ-Arena, Schiedsrichter Walter Altmann, keine ZuschauerInnen aufgrund der COVID-19-Verordnung zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 28 39
2. SK Rapid Wien 28 33
3. SK Puntigamer Sturm Graz 28 27
4. LASK 28 26
5. RZ Pellets WAC 28 23
6. WSG Swarovski Tirol 28 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 28 25
2. FK Austria Wien 28 23
3. SV Guntamatic Ried 28 20
4. CASHPOINT SCR Altach 28 15
5. FC Flyeralarm Admira 28 14
6. spusu SKN St. Pölten 28 12
» zur Gesamttabelle