Bundesliga 17.04.2021, 18:53 Uhr
© GEPA pictures © GEPA pictures

AUSTRIA FEIERT AUSWÄRTSSIEG IN ST. PÖLTEN

Der SKN St. Pölten ging zwar durch ein Tor von Taylor Booth in Führung, doch ein Eigentor von Alexander Schmidt und ein Elfmeter von Marco Djuricin drehten das Spiel zugunsten der kämpferisch starken Veilchen.

© GEPA pictures Austria feiert Auswärtssieg in St. Pölten

Peter Stöger musste auf die Abwehrspieler Christoph Schösswendter, Erik Palmer-Brown und Markus Suttner verzichten. Die Viererkette gegen den SKN St. Pölten bildeten von rechts nach links Thomas Ebner, Michael Madl, Johannes Handl sowie Andreas Poulsen. Eric Martel kehrte nach seiner Gelbsperre zurück und begann neben Vesel Demaku im defensiven Mittelfeld. Anstelle des gesperrten Georg Teigl begann Patrick Wimmer am rechten Flügel, Manprit Sarkaria und Dominik Fitz starteten hinter Marco Djuricin in der Offensive.

Der neue SKN-Trainer Georg Zellhofer startete mit einer 0:1-Niederlage in Altach, Brandon Servania und Taylor Booth ersetzten Michael Blauensteiner und Robert Ljubicic.

Viel los in Halbzeit eins

Nach einer Flanke von George Davies hatte Alexander Schmidt schon in der ersten Minute eine Chance für die Gastgeber, sein Volley aus kurzer Distanz ging aber über das Tor. Patrick Wimmer setzte den Ball nach einer Ecke von Dominik Fitz knapp neben das Tor (5.). Marco Djuricin tauchte nach Pass von Manprit Sarkaria vor St. Pölten-Torhüter Christoph Riegler auf, sein Lupfer ging aber daneben (9.). In der 15. Minute revanchierte sich Djuricin mit einer Vorlage für Sarkaria, aber auch dessen Abschluss verfehlte das Tor. Kurz darauf schoss Eric Martel von der Strafraumgrenze drüber (16.), Riegler verhinderte einen Stanglpass von Djuricin auf Fitz (19.). Die Austria war das klar spielbestimmende Team in der NV Arena.

Dennoch gelang den Niederösterreichern die Führung: Manuel Maranda spielte einen langen Pass auf Taylor Booth, der US-Amerikaner ließ Patrick Pentz keine Chance und stellte auf 1:0 (29.). Doch ein Eigentor von Alexander Schmidt nach einem Eckball von Manprit Sarkaria stellte nur wenige Sekunden später den Gleichstand wieder her - 1:1 (30.).

Einen Abschluss von Marco Djuricin konnte Riegler abwehren, den Abpraller setzte Dominik Fitz an die Stange (33.). Nach einem schönen Wechselpass von Dominik Fitz kam Manni Sarkaria zu einer weiteren Topchance, scheiterte aber am St. Pöltner Schlussmann (40.). Eine sehr unterhaltsame erste Halbzeit ging mit 1:1 zu Ende.

Djuricin traf vom Punkt zum Sieg

Der SKN kam stark aus der Kabine, Dor Hugy traf die Stange, Taylor Booth schoss daneben (49.). Einen Schuss von George Davies entschärfte Patrick Pentz, Booth verpasste eine Hereingabe von Hugi um Haaresbreite (50., 52.). Doch diesmal kam die Austria eher unerwartet zur Führung: Peter Pokorny fiel nach einem Haken von Marco Djuricin mit der Hand auf den Ball, Schiedsrichter Felix Ouschan zeigte auf den Elfmeterpunkt. Djuricin verwertete eiskalt, die Austria hatte das Spiel gedreht (64.).

Pokorny hatte kurz darauf eine Ausgleichschance, sein Kopfball ging aber daneben (68.). Auf der anderen Seite klärten Riegler und Steinwender einen Kopfball von Michael Madl im Verbund. Nach dem anschließenden Eckball kam wieder Madl frei zum Abschluss, schoss aber deutlich über das Tor (71.). Der Abwehrchef wurde kurz darauf durch Stephan Zwierschitz ersetzt. Letzterer hatte wenige Sekunden nach seiner Einwechslung die Chance auf das 3:1, sein Kopfball nach einem Freistoß von Fitz ging aus schwieriger Position daneben (75.). Eric Martel zog aus großer Distanz ab - kein Problem für Riegler (82.).

Für die Schlussphase kam Christoph Monschein anstelle von Andreas Poulsen, Patrick Wimmer wechselte auf die Außenverteidigerposition. Agim Zeka ersetzte Dominik Fitz. Johannes Handl hatte nach einem Fitz-Freistoß eine Kopfballchance (87.), der SKN kam zu keiner Möglichkeit mehr. Die Austria nahm verdient drei Punkte aus St. Pölten mit.

spusu SKN St. Pölten - FK Austria Wien 1:2 (1:1)

St. Pölten: Riegler; Servania (83. Halper), Maranda, Steinwender, Schulz; Pokorny, Booth (72. Schütz), Luxbacher (62. Ljubicic); Davies, Schmidt (72. Tetteh), Hugi
Austria: Pentz; Ebner, Madl (75. Zwierschitz), Handl, Poulsen (65. Monschein); Demaku, Martel; Wimmer, Sarkaria, Fitz (90.+1 Zeka); Djuricin

Tore: Booth (29.); Schmidt (30., Eigentor), Djuricin (65., Elfmeter)

Gelbe Karten: Djuricin (35.), Wimmer (42.), Madl (56.)

NV Arena, Schiedsrichter Felix Ouschan, keine ZuschauerInnen aufgrund der COVID-19-Verordnung zugelassen