Bundesliga 10.04.2021, 18:54 Uhr
© GEPA pictures © GEPA pictures

0:1-NIEDERLAGE IN HARTBERG

Die Austria verlor das Spitzenspiel der Qualifikationsgruppe durch ein spätes Elfmetertor von Manfred Gollner mit 0:1 und musste die Tabellenführung an die Steirer abgeben.

© GEPA pictures 0:1-Niederlage in Hartberg

Peter Stöger begann mit Patrick Wimmer und Andreas Poulsen auf den Außenverteidiger-Positionen. Vesel Demaku und Thomas Ebner bildeten im Mittelfeld das Defensiv-Duo. An vorderster Front ersetzte Marco Djuricin Christoph Monschein, der mit einer Magen-Darm-Verstimmung ausfiel.

Beim TSV Hartberg kehrte Rajko Rep nach einer Gelb-Sperre zurück in die Startelf, des weiteren setzte Markus Schopp auf Christian Klem anstelle von Andreas Lienhart links in der Viererkette.

0:0 zur Pause

Rajko Rep und Marco Djuricin gaben die ersten Schüsse des Spiels ab, die Torhüter Patrick Pentz und Rene Swete waren allerdings zur Stelle (7., 11.). Djuricin hatte nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Dominik Fitz auch die zweite Chance der Veilchen, schoss aber knapp am Tor vorbei (20.). Hartberg versuchte sein Glück mit Fernschüssen. Einen Versuch von Jürgen Heil parierte Pentz, Christian Klem schoss drüber (25., 28.). Nach Eckbällen kamen die Abwehrspieler Felix Luckeneder und Manfred Gollner zu guten Kopfballmöglichkeiten, verfehlten aber ihr Ziel (33., 36.).

Die Steirer kamen in der ersten Halbzeit mit zunehmender Spielzeit zu mehr Torchancen, trotzdem ging es torlos in die Pause.

Spätes Elfmetertor für Hartberg

Ein Schuss von Bakary Nimaga landete im Tor, zuvor wurde jedoch eine Abseitsposition von Luckeneder von Schiedsrichter Sebastian Gishamer geahndet (47.). Ein Schuss von Manprit Sarkaria fiel zu schwach aus (49.). Jürgen Heil setzte nach einem Konter der Steirer den Ball neben das Tor (62.). Sarkaria scheiterte nach einem schnellen Gegenstoß am Hartberger Torhüter Swete (69.), ein guter Schuss von Patrick Wimmer ging - abgefälscht - knapp daneben (72.).

Auf der anderen Seite verhinderte Patrick Pentz bei einem Schuss des eingewechselten Andreas Lienhart mit einer Glanzparade die Hartberger Führung (80.). Peter Stöger brachte in der Schlussphase Agim Zeka und Stephan Zwierschitz für Dominik Fitz und Andreas Poulsen. In der 85. Minute brachte Pentz Seifedin Chabbi in einer unglücklichen Aktion im Strafraum zu Fall, es gab Elfmeter. Manfred Gollner verwertete sicher - 1:0 für Hartberg.

Die Austria kam nach dem Gegentor zu keiner Ausgleichschance mehr und verlor damit auch das dritte Bundesliga-Duell mit den Steirern.

TSV Prolactal Hartberg - FK Austria Wien 1:0 (0:0)

Hartberg: Swete; Kainz (90.+2 Rotter), Gollner, Luckeneder, Klem; Horvat (67. Chabbi), Nimaga; Rakowitz (58. Sturm), Rep, Heil; Tadic (67. Lienhart)
Austria: Pentz; Wimmer, Schösswendter, Palmer-Brown, Poulsen (81. Zwierschitz); Demaku, Ebner (89. Handl); Teigl, Sarkaria, Fitz (70. Zeka); Djuricin

Tor: Gollner (86., Elfmeter)

Gelbe Karten: Horvat (44.), Nimaga (77.), Rep (90.+2); Teigl (90.+2), Schösswendter (90.+3), Djuricin (90.+4)

Profertil Arena Hartberg, Schiedsrichter Sebastian Gishamer, keine Zuschauer aufgrund der COVID-19-Verordnung zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 28 39
2. SK Rapid Wien 28 33
3. SK Puntigamer Sturm Graz 28 27
4. LASK 28 26
5. RZ Pellets WAC 28 23
6. WSG Swarovski Tirol 28 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 28 25
2. FK Austria Wien 28 23
3. SV Guntamatic Ried 28 20
4. CASHPOINT SCR Altach 28 15
5. FC Flyeralarm Admira 28 14
6. spusu SKN St. Pölten 28 12
» zur Gesamttabelle