Bundesliga 21.03.2021, 18:55 Uhr
© GEPA pictures © GEPA pictures

NIEDERLAGE ZUM ABSCHLUSS DES GRUNDDURCHGANGS

Die Austria musste sich dem Wolfsberger AC 3:5 geschlagen geben. Marco Djuricin brachte die Veilchen zwar früh in Führung, doch der WAC drehte das Spiel und stellte auf 1:4. Alexander Grünwald und Agim Zeka brachten die Austria noch einmal heran, ehe Dario Vizinger den Endstand herstellte.

© GEPA pictures Niederlage zum Abschluss des Grunddurchgangs

Peter Stöger muss fünf Spiele auf Benedikt Pichler verzichten, im Angriff begannen Christoph Monschein und Marco Djuricin. An der Seite von Eric Martel startete Thomas Ebner im defensiven Mittelfeld, Aleksandar Jukić nahm vorerst auf der Bank Platz. Anstelle von Stephan Zwierschitz wurde diesmal Georg Teigl rechts in der Viererkette aufgestellt. Vesel Demaku stand nach langer Verletzungspause erstmals wieder im Kader.

Roman Stary - WAC-Trainer mit violetter Vergangenheit - nahm nach dem enttäuschenden 3:5 gegen Wattens gleich fünf Umstellungen vor. Luka Lochoshvili, Mario Pavelic, Kai Lukas Stratznig, Eliel Peretz sowie Thorsten Röcher fanden sich neu in der Startaufstellung.

Trotz früher Führung Rückstand zur Pause

Bei Schneefall in der Generali-Arena gelang der Austria ein idealer Start. Nach einem Stangenschuss von Christoph Monschein gelangte der Ball über Manprit Sarkaria und Dominik Fitz zu Marco Djuricin, der mit seinem ersten Saisontreffer auf 1:0 für die Veilchen stellte. Ein Schuss von Dominik Fitz wurde abgeblockt, auf der anderen Seite schoss Michael Liendl einen Volley weit über das Tor (9., 12.). Der Wolfsberger AC traf nur kurz darauf trotzdem zum Ausgleich, Luka Lochoshvili stocherte den Ball nach einem Eckball von Liendl im dritten Versuch ins Tor (14.). Ein abgerissener Schuss von Eliel Peretz landete bei Thorsten Röcher, der zum 1:2 traf. Der WAC hatte das Spiel gedreht.

Eric Martel hatte nach einem Freistoß von Dominik Fitz eine Kopfballmöglichkeit (41.), ansonsten konnte die Austria offensiv kaum Akzente setzen. Peretz schoss in der 43. Minute neben das Tor, doch Dejan Joveljic erzielte kurz darauf das 1:3. Das wurde dem Kärntner Top-Torschützen zu leicht gemacht, mit dem deutlichen Rückstand ging es in die Kabinen.

Aufholjagd blieb unbelohnt

Andreas Poulsen versuchte nach dem Seitenwechsel mit einem Fernschuss die Austria wieder ins Spiel zu bringen, schoss aber deutlich drüber (48.). Doch Wolfsberg setzte noch einen drauf, Michael Liendl traf nach einer Flanke von Röcher volley zum 1:4 (53.). Peter Stöger nahm daraufhin einen Vierfachtausch vor: Alexander Grünwald, Aleksandar Jukić, Agim Zeka sowie Patrick Wimmer ersetzten Andreas Poulsen, Manprit Sarkaria, Dominik Fitz und Christoph Monschein.

Ein Schuss von Martel ging knapp daneben, Patrick Pentz pariert einen Schuss von Dario Vizinger (60., 66.). Alexander Grünwald traf in seinem 300. Bundesliga-Spiel nach Vorarbeit von Patrick Wimmer zum 2:4 und ließ noch einmal Hoffnung in den Reihen der Veilchen aufkommen (66.). Aleksandar Jukić schoss daneben, Alexander Kofler entschärfte einen Schuss von Thomas Ebner (68., 74.). Patrick Pentz war bei einem Abschluss von Mario Leitgeb zur Stelle (77.). Mit seinem Premierentreffer nach tollem Assist von Jukić brachte Agim Zeka die Austria auf 3:4 heran, das Spiel war wieder offen.

Vesel Demaku ersetzte Thomas Ebner, der letzte Wechsel der Violetten. Kurz vor Schluss traf der eingewechselte Dario Vizinger aus einem Konter zum 3:5, die Austria musste sich geschlagen geben und beendet den Grunddurchgang der tipico-Bundesliga auf dem achten Platz.

FK Austria Wien - RZ Pellets WAC 3:5 (1:3)

Austria: Pentz; Teigl, Schösswendter, Palmer-Brown, Poulsen (58. Grünwald); Sarkaria (58. Jukić), Ebner (80. Demaku), Martel, Fitz (58. Zeka); Monschein (58. Wimmer), Djuricin
WAC: Kofler; Pavelic, Baumgartner, Lochoshvili, Scherzer; Stratznig (63. Leitgeb), Wernitznig (87. Taferner); Röcher (87. Henriksson), Liendl, Peretz (63. Vizinger); Joveljic

Tore: Djuricin (6.), Grünwald (66.), Zeka (78.); Lochoshvili (14.), Röcher (33.), Joveljic (44.), Liendl (53.), Vizinger (86.)

Gelbe Karten: Fitz (31.), Monschein (51.); Stratznig (20.), Baumgartner (45.+1)

Generali-Arena, Schiedsrichter Manuel Schüttengruber, keine Zuschauer aufgrund der COVID-19-Verordnung zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 24 32
2. SK Rapid Wien 24 25
3. LASK 24 24
4. SK Puntigamer Sturm Graz 24 22
5. WSG Swarovski Tirol 24 18
6. RZ Pellets WAC 24 16
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 24 17
2. FK Austria Wien 24 15
3. SV Guntamatic Ried 24 14
4. CASHPOINT SCR Altach 24 13
5. spusu SKN St. Pölten 24 10
6. FC Flyeralarm Admira 24 10
» zur Gesamttabelle