Bundesliga 28.02.2021, 16:24 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

2:0 - WICHTIGER AUSWÄRTSSIEG IN ST. PÖLTEN

Die Austria sicherte sich durch frühe Tore von Johannes Handl und Christoph Monschein drei Punkte im Kampf um die Meistergruppe. Der Rückstand auf die sechstplatzierte WSG Tirol reduzierte sich auf einen Zähler.

© Bildagentur Zolles KG 2:0 - Wichtiger Auswärtssieg in St. Pölten

Stephan Zwierschitz begann links in der Viererkette, Patrick Wimmer rückte ins Mittelfeld vor. Manprit Sarkaria und Dominik Fitz begannen hinter der Doppelspitze Benedikt Pichler und Christoph Monschein, Aleksandar Jukić nahm vorerst auf der Bank Platz.

SKN St. Pölten-Trainer Robert Ibertsberger setzte gegen die Austria auf eine Fünferkette, Taylor Booth und Dor Hugy standen neu in der Startelf.

Handl und Monschein trafen vor der Pause

Michael Steinwender hatte nach einer Ecke für den Gastgeber die erste Chance des Spiels, sein Kopfball klatschte an die Querlatte (6.). Die Führung gelang jedoch der Austria: Dominik Fitz trat einen Freistoß zur Mitte, Lukas Tursch verlängerte ungewollt, Johannes Handl stand goldrichtig und traf per Kopf - 0:1 (15.). Nur zwei Minuten später behauptete Patrick Wimmer im Mittelfeld den Ball, nach einer schönen Kombination über Dominik Fitz und Benedikt Pichler schloss Christoph Monschein zum 0:2 ab - ein überaus gelungener Start (17.).

Stephan Zwierschitz konnte nach einem Zusammenstoß mit Turban weiterspielen, der St. Pöltner Robert Ljubicic musste ebenfalls mit einer Kopfverletzung früh ausgewechselt werden. Patrick Pentz entschärfte einen Schuss von Michael Blauensteiner, auf der anderen Seite stand Christoph Riegler bei einem Abschluss von Manprit Sarkaria richtig (23., 24.). Alexander Schmidt kam zweimal zum Schuss, beide Male parierte Pentz (25., 33.). Die Austria kam durch Standardsituationen zu Chancen, alle von Dominik Fitz ausgeführt: Patrick Wimmer köpfelte nach einem Freistoß drüber, nach Ecken kamen Eric Martel und Christoph Schösswendter zu Abschlüssen, verfehlten aber das Tor (35., 38., 40.). Mit der Zwei-Tore-Führung ging es in die Kabinen.

Den Sieg sicher nach Hause gespielt

In der 51. Minute gelang den Veilchen nach einem Freistoß von Dominik Fitz der vermeintlich dritte Treffer, der jedoch aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Peter Stöger brachte nach einer Stunde Thomas Ebner für Christoph Monschein. Michael Madl ersetzte den angeschlagenen Christoph Schösswendter.

In der zweiten Halbzeit überließ die Austria den Niederösterreichern das Spiel, Chancen konnten sich die Gastgeber aber lange keine herausspielen. Benedikt Pichler tauchte nach Pass von Fitz vor Riegler auf, scheiterte aber am St. Pöltner Torhüter (79.). Für Pichler und Fitz war das Spiel kurz darauf zu Ende, Aleksandar Jukić und Marco Djuricin kamen zu Kurzeinsätzen. Der eingewechselte George Davies hatte in der 85. Minute die einzige Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber wie so oft blieb Patrick Pentz der Sieger. Den letzten Schuss von Manprit Sarkaria parierte Riegler (90.+1). Die Austria ging mit dem vierten Sieg 2021 vom Platz und zeigte sich für das Derby am kommenden Sonntag gut gerüstet.

spusu SKN St. Pölten - FK Austria Wien 0:2 (0:2)

St. Pölten: Riegler; Blauensteiner, Steinwender, Drescher (83. Majnovics), Muhamedbegovic, Schulz; Booth, Tursch, Ljubicic (25. Pokorny); Schmidt (63. Tetteh), Hugi (63. Davies)
Austria: Pentz; Teigl, Schösswendter (64. Madl), Handl, Zwierschitz; Fitz (83. Jukić), Martel, Sarkaria, Wimmer; Pichler (83. Djuricin), Monschein (60. Ebner)

Tore: Handl (15.), Monschein (17.)

Gelbe Karte: Booth (39.)

NV Arena, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca, keine Zuschauer aufgrund der COVID-19-Verordnung zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 24 32
2. SK Rapid Wien 24 25
3. LASK 24 24
4. SK Puntigamer Sturm Graz 24 22
5. WSG Swarovski Tirol 24 18
6. RZ Pellets WAC 24 16
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 24 17
2. FK Austria Wien 24 15
3. SV Guntamatic Ried 24 14
4. CASHPOINT SCR Altach 24 13
5. spusu SKN St. Pölten 24 10
6. FC Flyeralarm Admira 24 10
» zur Gesamttabelle