Bundesliga 20.12.2020, 19:02 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

1:1 GEGEN DEN LASK ZUM JAHRESABSCHLUSS

Die Austria ging durch Benedikt Pichler in der 13. Minute in Führung, Thomas Goiginger erzielte nach 22 Minuten den Ausgleich. Patrick Pentz parierte in der 97. Minute einen Elfmeter von Rene Renner. Die Veilchen erkämpften einen Punkt gegen den LASK.

© Bildagentur Zolles KG 1:1 gegen den LASK zum Jahresabschluss

Johannes Handl blieb diesmal auf der Bank, Christoph Schösswendter übernahm seinen Platz in der Innenverteidigung. Peter Stöger setzte auf ein 4-1-4-1-System, Georg Teigl nahm eine offensivere Position am Flügel ein. Stephan Zwierschitz begann rechts in der Viererkette. Thomas Ebner startete im defensiven Mittelfeld, Dominik Fitz kehrte nach seiner Sperre in die Mannschaft zurück.

Der LASK gewann unter der Woche das UNIQA ÖFB Cup-Achtelfinale gegen ASK Elektra, gegenüber der Meisterschafts-Niederlage gegen Red Bull Salzburg nahm Trainer Dominik Thalhammer zwei Änderungen vor: Mads Emil Madsen ersetzte den angeschlagenen James Holland, Dominik Reiter begann anstelle von Andreas Gruber.

Pichler schoss die Austria in Führung, Goiginger glich aus

Der LASK hatte zu Beginn mehr Spielanteile, in Führung ging jedoch die Austria. Georg Teigl leitete einen Konter ein, über Dominik Fitz kam der Ball zu ihm zurück. Benedikt Pichler schloss nach einem Haken gegen Madsen gekonnt ab (13.). Der Torschütze selber verhinderte wenig später den schnellen Ausgleich, als er einen Schuss von Thomas Goiginger auf der Linie abwehrte (15.). Nach 22 Minuten passierte es dann aber doch, Goiginger kam im Strafraum etwas glücklich an den Ball und ließ Patrick Pentz keine Chance - 1:1.

Patrick Wimmer tauchte plötzlich vor Alexander Schlager auf, sein Abschluss wurde aber abgeblockt (23.). Die Austria konnte den LASK - der mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen könnte - gut vom Tor fernhalten. Offensiv setzte man gute Nadelstiche, klare Torchancen blieben jedoch aus. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

Großer Kampf, rote Karte, Elfmeter - aber keine Tore mehr

Zur Pause gab es keine Wechsel, jedoch musste in der 56. Minute Patrick Wimmer durch Manprit Sarkaria ersetzt werden. Wimmer wurde von einem Ball aus kurzer Distanz im Gesicht getroffen worden und verließ sichtlich benommen das Spielfeld. Der LASK konnte zwei Abschlüsse durch Reinhold Ranftl und Rene Renner verzeichnen, die jedoch beide am Tor vorbei gingen (58., 60.). Dominik Fitz setzte Manprit Sarkaria ideal ein, dessen Schuss aber auch knapp daneben ging (63.).

Johannes Handl kam für Christoph Schösswendter, der ein gutes Startelfdebüt ablieferte. Danach präsentierte sich Patrick Pentz wie schon seit Wochen in Hochform, unser Torhüter parierte Schüsse von Thomas Goiginger und Dominik Reiter sowie einen Kopfball von Philipp Wiesinger innerhalb von wenigen Minuten (76., 80., 81.). Georg Teigl hatte auf der anderen Seite das 2:1 am Fuß, verzog den Abschluss nach einem Konter über Dominik Fitz jedoch haarscharf (83.).

Für die Schlussminuten kamen Alexander Grünwald und Niels Hahn für Aleksandar Jukić und Dominik Fitz ins Spiel. Grünwald sah nach einem Foul an Gernot Trauner die gelb-rote Karte, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca zeigte in der 96. Minute auf den Elfmeterpunkt - Erinnerungen an die Vorwoche wurden wach. Rene Renner trat an, doch Patrick Pentz blieb der Sieger und wehrte den Ball ab. Die Austria erkämpfte im letzten Spiel des Jahres einen Punkt gegen den LASK.

FK Austria Wien - LASK 1:1 (1:1)

Austria: Pentz; Zwierschitz, Schösswendter (74. Handl), Palmer-Brown, Suttner; Ebner; Teigl, Jukić (84. Grünwald), Fitz (84. Hahn), Wimmer (56. Sarkaria); Pichler
LASK: Schlager; Wiesinger, Trauner, Andrade; Ranftl, Madsen, Michorl, Renner; Reiter (81. Plojer), Eggestein, Goiginger

Tore: Pichler (13.); Goiginger (22.)

Gelbe Karten: Palmer-Brown (50.), Grünwald (90.+6); Trauner (34.), Madsen (63.), Reiter (69.), Wiesinger (75.)

Gelb-Rote Karte: Grünwald (90.+6)

Generali-Arena, Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca, keine Zuschauer aufgrund der COVID-19-Verordnung zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 24 32
2. SK Rapid Wien 24 25
3. LASK 24 24
4. SK Puntigamer Sturm Graz 24 22
5. WSG Swarovski Tirol 24 18
6. RZ Pellets WAC 24 16
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 24 17
2. FK Austria Wien 24 15
3. SV Guntamatic Ried 24 14
4. CASHPOINT SCR Altach 24 13
5. spusu SKN St. Pölten 24 10
6. FC Flyeralarm Admira 24 10
» zur Gesamttabelle