Bundesliga 22.11.2020, 16:28 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA UND ST. PÖLTEN TRENNTEN SICH 1:1

In einem vor allem in der zweiten Halbzeit abwechslungsreichen Spiel gelang der Austria nach der zwischenzeitlichen St. Pöltner Führung der Ausgleich durch Aleksandar Jukić. Ahmet Muhamedbegovic hatte in der 39. Minute für die Gäste getroffen.

© Bildagentur Zolles KG Austria und St. Pölten trennten sich 1:1

Peter Stöger schickte seine Mannschaft im Spiel gegen St. Pölten in einem 4-4-2-System aufs Feld. Bright Edomwonyi ersetzte den verletzten Christoph Monschein, Benedikt Pichler begann im Sturm an seiner Seite. Patrick Wimmer startete anstelle von Thomas Ebner, den Platz im defensiven Mittelfeld nahm allerdings Stephan Zwierschitz ein. Georg Teigl rückte auf die Rechtsverteidiger-Position zurück. Dominik Fitz und Alon Turgeman nahmen nach ihren Verletzungen erstmals wieder auf der Bank Platz.

Robert Ibertsberger nahm an alter Wirkungsstätte drei Umstellungen vor. Ahmet Muhamedbegovic, Daniel Luxbacher und Alexander Schmidt ersetzten Daniel Drescher, Daniel Schütz und Lukas Grozurek.

Rückstand nach einer Ecke

Die Austria überließ St. Pölten zu Beginn den Ball, hatte aber in der neunten Minute die erste Chance. Nach einem schönen Solo von Bright Edomwonyi kam Georg Teigl zu einem Abschluss, der aber das Tor verfehlte. Ein Kontakt von Manuel Maranda an Edomwonyi im Strafraum war für Schiedsrichter Alexander Harkam zuwenig für einen Strafstoß (13.). Alexander Grünwald schoss in der 18. Minute von der Strafraumgrenze drüber, Manprit Sarkaria nach Vorarbeit von Edomwonyi daneben (25.). Ein Schuss von Markus Suttner wurde zur Ecke abgefälscht (29.).

St. Pölten hatte dazwischen eine Chance durch Alexander Schmidt, der den Ball aber nicht richtig traf (20.), ging aber in der 39. Minute nach einem Eckball in Führung: Dor Hugy zirkelte den Ball auf Ahmet Muhamedbegovic, der per Kopf zum 0:1 traf.

Hugy hatte kurz darauf das 0:2 am Kopf, setzte den Ball aber daneben (42.). Auch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit vergab der Israeli eine Großchance. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen.

Jukić glich aus!

Peter Stöger reagierte zur Pause, brachte Aleksandar Jukić und Alon Turgeman für Manprit Sarkaria und Patrick Wimmer. Die Veilchen begann gut, hatten durch Bright Edomwonyi gleich zwei gute Chancen (46., 50.). Christoph Riegler im Tor der Gäste vereitelte eine Großchance durch Aleksandar Jukić (53.). Auf der anderen Seite bewahrte Patrick Pentz gegen Alexander Schmidt die Austria vor einem höheren Rückstand (54.). Ein Grünwald-Kracher in der 60. Minute wurde geblockt. Peter Pokorny jagte den Ball über das Tor, Alon Turgeman bekam den Ball nach einer Suttner-Flanke nicht optimal unter Kontrolle (62.). Patrick Pentz blieb im Duell gegen Hugi der Sieger (65.) - das Spiel wankte hin und her.

Dominik Fitz feierte nach 74 Minuten sein Comeback, Stephan Zwierschitz verließ das Feld. In der 84. Minute gelang endlich der Ausgleich: Alexander Grünwald schlug eine Flanke zur Mitte, Benedikt Pichler scheiterte noch an Riegler, Aleksandar Jukić staubte ab - 1:1, sein erstes Tor für die Profis. Kurz darauf musste Alexander Grünwald mit Gelb-Rot den Platz verlassen, Thomas Ebner und Christoph Schösswendter kamen für die Schlussminuten ins Spiel. Jukić hatte nach einer Flanke von Teigl die letzte Chance, die Austria und der SKN St. Pölten trennten sich mit 1:1.

FK Austria Wien - spusu SKN St. Pölten 1:1 (0:1)

Austria: Pentz; Teigl, Handl, Palmer-Brown, Suttner; Wimmer (46. Turgeman), Zwierschitz (74. Fitz), Grünwald, Sarkaria (46. Jukić); Edomwonyi (88. Ebner), Pichler
St. Pölten: Riegler; Blauensteiner, Maranda, Muhamedbegovic, Schulz; Luxbacher (75. Schütz), Pokorny, Ljubicic; Davies (68. Steinwender), Schmidt (75. Grozurek), Hugi

Tore: Jukić (84.); Muhamedbegovic (39.)

Gelbe Karten: Grünwald (81.); Luxbacher (69.)

Gelb-Rote Karte: Grünwald (86.)

Generali-Arena, Schiedsrichter Alexander Harkam, keine Zuschauer aufgrund COVID-19-Verordnung zugelassen

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 24 32
2. SK Rapid Wien 24 25
3. LASK 24 24
4. SK Puntigamer Sturm Graz 24 22
5. WSG Swarovski Tirol 24 18
6. RZ Pellets WAC 24 16
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 24 17
2. FK Austria Wien 24 15
3. SV Guntamatic Ried 24 14
4. CASHPOINT SCR Altach 24 13
5. spusu SKN St. Pölten 24 10
6. FC Flyeralarm Admira 24 10
» zur Gesamttabelle