Bundesliga 07.11.2020, 19:04 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

TORLOSES REMIS IN ALTACH

Patrick Pentz hielt mit einigen schönen Paraden die Null, die Austria hatte vor allem gegen Ende der Partie mehrere Chancen auf den Siegestreffer. So ging das Spiel mit einem gerechten Unentschieden zu Ende.

© Bildagentur Zolles KG Torloses Remis in Altach

Georg Teigl begann im rechten Mittelfeld anstelle von Patrick Wimmer, ansonsten nahm Trainer Peter Stöger keine Änderungen in seiner Startelf vor. Matthias Braunöder stand erstmals im Profikader.

Alex Pastoor war da wechselwilliger, stellte gleich an sechs Positionen um. Anderson, Samuel Oum Gouet, Emanuel Schreiner, Startelf-Debütant Mario Stefel, Johannes Tartarotti sowie Daniel Nussbaumer waren neu in der Mannschaft.

Wenig los vor der Pause

Beide Teams begannen vorsichtig, ein erster Schuss von Manprit Sarkaria ging am Tor vorbei (6.). Patrick Pentz war bei einem abgefälschten Schuss von Emanuel Schreiner zur Stelle (18.), Markus Suttner kam nach einer schönen Aktion über mehrere Stationen zu einem Abschluss, Martin Kobras im Tor der Altacher parierte aber sicher (23.). Auf der anderen Seite glänzte Pentz bei einem Drehschuss von Johannes Tartarotti (41.). Ein sehr zerfahrenes Spiel ging torlos in die Kabinen.

Viele Chancen, aber keine Tore

Kurz nach dem Seitenwechsel musste der angeschlagene Christoph Monschein raus, Bright Edomwonyi kam für ihn ins Spiel. Die Veilchen hatten die ersten Chancen, ein Freistoß von Suttner ging aber ebenso wie ein Schuss von Benedikt Pichler deutlich über das Tor (53., 56.). In der 59. Minute hielt Patrick Pentz das 0:0 indem er einen Lupfer von Daniel Maderner großartig parierte. Alexander Grünwald kam nach Zuspiel von Pichler zu einer Chance, schoss aber drüber (63.). Manfred Fischer zog aus der Distanz ab, Pentz fischte den Ball aus der Ecke (67.). Pichler setzte sich gut auf der linken Seite durch, sein Stanglpass auf Edomwonyi war leider zu ungenau (69.) - das Spiel wogte jetzt hin und her.

Peter Stöger wollte mehr und brachte nach 70 Minuten Patrick Wimmer für Thomas Ebner. Maderner schoss aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei (72.), auch Markus Suttner verfehlte mit einem Freistoß sein Ziel (79.). Für die Schlussphase kam Aleksander Jukić anstelle von Georg Teigl in die Mannschaft, Patrick Wimmer schoss nach Vorarbeit von Suttner daneben (87.). Edomwonyi verzog in der 91. Minute nur knapp. Johannes Handl hatte die letzte Chance des Spiels, Kobras parierte den Kopfball des Innenverteidigers (90.+3). So endete das Duell mit Altach 0:0.

CASHPOINT SCR Altach - FK Austria Wien 0:0

Altach: Kobras; Anderson, Zwischenbrugger, Edokpolor; Thurnwald, Stefel (80. Obasi), Oum Gouet, Tartarotti (53. Fischer), Schreiner (64. Bumberger); Maderner (80. Casar), Nussbaumer
Austria: Pentz; Zwierschitz, Handl, Palmer-Brown, Suttner; Ebner (71. Wimmer); Teigl (86. Jukić), Sarkaria, Grünwald, Pichler; Monschein (48. Edomwonyi)

Tore: keine

Gelbe Karten: Maderner (64.), Anderson (85.)

CASHPOINT Arena, Schiedsrichter Sebastian Gishamer, keine Zuschauer zugelassen (aufgrund COVID-19-Verordnung)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 19
2. LASK 8 17
3. SK Rapid Wien 8 17
4. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
5. spusu SKN St. Pölten 8 11
6. WSG Swarovski Tirol 8 11
7. RZ Pellets WAC 7 9
8. FK Austria Wien 8 9
9. SV Guntamatic Ried 8 9
10. TSV Prolactal Hartberg 8 7
11. CASHPOINT SCR Altach 8 5
12. FC Flyeralarm Admira 8 4
» zur Gesamttabelle