Bundesliga 03.10.2020, 18:56 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA WIEN BESIEGT TIROL MIT 2:0

Nach einer torlosen ersten Halbzeit traf Patrick Wimmer unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zur violetten Führung, Manprit Sarkaria stellte in der 75. Minute den 2:0-Endstand her.

© Bildagentur Zolles KG Austria Wien besiegt Tirol mit 2:0

Peter Stöger nahm gegen die WSG Tirol drei Änderungen in der Startelf vor: Vesel Demaku begann rechts in der Viererkette anstelle von Georg Teigl, der mit Rückenproblemen passen musste. Maudo Jarjué ersetzte Michael Madl in der Innenverteidigung. Maximilian Sax erhielt diesmal den Vorzug gegenüber Aleksandar Jukić.

Wattens feierte in der Vorwoche einen Auswärtssieg in Altach, Trainer Thomas Silberberger änderte seine Mannschaft deshalb nur an einer Position. Renny Piers Smith spielte statt Kelvin Yeboah.

Keine Tore vor der Pause

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel, erste Schüsse von Zlatko Dedic und dem heutigen Kapitän Markus Suttner stellten die Torhüter Patrick Pentz und Ferdinand Oswald vor keine größeren Probleme (8., 18.). Ein Schuss von Smith ging am Tor vorbei, Manprit Sarkaria schoss drüber (22., 29.). Nikolai Frederiksen prüfte in der 30. Minute Patrick Pentz, der Austria-Torhüter parierte sicher. Christoph Monschein erreichte einen Rückpass von David Gugganig, kam aber nicht an Oswald vorbei (36.). Nach einer Freistoßflanke von Markus Suttner kam Maudo Jarjué zu einer Kopfballgelegenheit, der Ball ging aber daneben (43.). Ein eher chancenarmes Spiel ging torlos in die Halbzeit.

Zwei violette Treffer nach dem Seitenwechsel

Die zweite Halbzeit begann ohne Wechsel, dafür mit einem Tor. Christoph Monschein übernahm eine Flanke von Benedikt Pichler spektakulär per Fallrückzieher, Oswald wehrte zu kurz ab. Patrick Wimmer spitzelte in den Rettungsversuch von Fabian Koch, der Ball war im Tor (46.).

Nur kurz darauf hatte die WSG die Chance zum Ausgleich: Nach einer Ecke tauchte Raffael Behounek alleine vor dem Tor auf, Patrick Pentz war zur Stelle (48.). Fabian Koch traf in der 61. Minute das Außennetz. Alexander Grünwald ersetzte eine halbe Stunde vor Schluss Max Sax. Patrick Pentz bewahrte die Austria ein weiteres Mal vor dem Ausgleich, Kelvin Yeboah scheiterte am großartigen Schlussmann der Veilchen (69.). Nach einem Konter machte die Austria in der 75. Minute den Sack zu: Manprit Sarkaria leitete den Gegenstoß selbst ein, spielte einen Doppelpass mit Patrick Wimmer und überhob Oswald zum 0:2.

Für Wimmer war kurz darauf Schluss, Aleksandar Jukić kam für die Schlussminuten ins Spiel. Niels Hahn wurde für Sarkaria eingewechselt. Am Spielstand änderte sich nichts mehr, der Austria gelang ein Auswärtssieg am Tivoli. Nach vier Runden stehen die Violetten bei sieben Punkten, weiter geht es nach der Länderspielpause am 16. Oktober mit dem Cupspiel beim Wiener Sportklub.

WSG Swarovski Tirol - FK Austria Wien 0:2 (0:0)

Wattens: Oswald; Koch, Behounek, Gugganig, Schnegg (77. Anselm); Rogelj, Petsos (77. Pranter), Celic, Smith (63. Rieder); Frederiksen (63. Yeboah), Dedic
Austria: Pentz; Demaku, Jarjué, Palmer-Brown, Suttner; Ebner; Wimmer (81. Jukić), Sarkaria (89. Hahn), Sax (62. Grünwald), Pichler; Monschein

Tore: Wimmer (46.), Sarkaria (75.)

Gelbe Karte: Petsos (64.); Pentz (85.)

Tivoli Stadion Tirol, Schiedsrichter Oliver Drachta

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 5 15
2. SK Rapid Wien 5 13
3. LASK 5 10
4. SK Puntigamer Sturm Graz 5 9
5. spusu SKN St. Pölten 5 7
6. FK Austria Wien 5 7
7. WSG Swarovski Tirol 5 5
8. CASHPOINT SCR Altach 5 4
9. FC Flyeralarm Admira 5 4
10. RZ Pellets WAC 5 3
11. SV Guntamatic Ried 5 3
12. TSV Prolactal Hartberg 5 3
» zur Gesamttabelle