Profimannschaft 20.11.2020, 14:36 Uhr

STÖGER: "JUNGS SIND BEREIT, ALLES ABZURUFEN"

General Manager Peter Stöger attestiert seiner Mannschaft gute Einheiten, weiß aber um die Zeit, die es braucht, um auch in der Breite einen entsprechenden internen Konkurrenzkampf wachsen zu lassen.

Stöger: "Jungs sind bereit, alles abzurufen"

Der SKN St. Pölten (unser Gegner am Sonntag um 14.30 Uhr in der Generali-Arena, live auf Sky) stellt nach sieben gespielten Runden so etwas wie die Überraschung in den Top-4 der Tabelle dar. Die Niederösterreich rangieren zwei Plätze vor uns, mit ebenso vielen Punkten mehr. Mit einem Heimsieg wäre Violett also wieder vor der Mannschaft von Trainer Robert Ibertsberger.

Lob für St. Pölten

Peter Stöger: „Ich sehe St. Pölten durchwegs positiv unterwegs, wenngleich auch ab und zu schwankend. Von dem was man erwarten kann, machen sie ihre Sache sehr gut, sie haben einen guten Trainer, der viel aus der Mannschaft herausholt. Wir sind auf alles vorbereitet.“

Die Vorbereitung auf die Partie erfolgte im Rahmen der Länderspielpause. Unter anderem wurde ein internes Trainingsspiel eingeschoben – gemischte Teams samt Spielern der Profis und Young Violets bewahrten im Rahmen dieser Partie ihre Matchpraxis. „Erfreulich ist, dass Fitz und Turgeman dabei spielen konnten. Fitz wird am Freitag bei den Young Violets auflaufen, und Turgeman sieht von der Genesung her so gut aus, dass er eine Überlegung für den Kader am Sonntag ist.“

Vor allem im Spiel mit dem Ball bedarf es Verbesserung, hier sei „die nötige Entschlossenheit“ ein Faktor, der in der gebotenen Kürze verbessert werden soll. „Auch im Bereich der Passqualität sind wir noch nicht so weit, wie wir es gerne wären, aber wir arbeiten permanent daran.“

"So lange werde ich mich immer vor die Jungs stellen"

"Wir haben das Gefühl, dass die Jungs bereit sind, alles abzurufen. Aber es dauert einfach, bis auch alle Spieler, die wir hochgezogen haben, auch eine echte Konkurrenzsituation zu den Spielern der ersten Elf herstellen können. Wir haben viele Spieler, denen die Zukunft gehören kann, wenngleich sich so etwas nicht von heute auf morgen einstellt. Ich kann nach den letzten Wochen aber niemandem vorwerfen, dass er nicht alles abrufen würde. So lange das so ist, werde ich mich immer vor die Jungs stellen."

Ausfallen werden am Sonntag Michael Madl, Vesel Demaku und Christoph Monschein. „Auch Max Sax ist noch nicht so weit“, so Stöger.

Besonderes Trikot

Gespielt wird am Sonntag - ebenso wie eine Woche später im Wiener Derby - übrigens mit einem Wien-Wappen auf der Brust. Das Trikot, mit dem wir den Zusammenhalt in Wien hochleben lassen möchten, ist auch in unserem Online-Shop erhältlich. 

Auch einen Matchtags-Deal wird es dort am Sonntag wie immer geben, nämlich unser 3D-Puzzle zu einem vergünstigtem Preis. 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 19
2. LASK 8 17
3. SK Rapid Wien 8 17
4. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
5. spusu SKN St. Pölten 8 11
6. WSG Swarovski Tirol 8 11
7. RZ Pellets WAC 7 9
8. FK Austria Wien 8 9
9. SV Guntamatic Ried 8 9
10. TSV Prolactal Hartberg 8 7
11. CASHPOINT SCR Altach 8 5
12. FC Flyeralarm Admira 8 4
» zur Gesamttabelle