Bundesliga 30.10.2020, 07:45 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STÖGER VOR HARTBERG: „KÖNNEN MEHR AKZENTE SETZEN“

Was für ein Spiel dürfen die Austria-Fans am Samstag um 17:00 Uhr in Hartberg erwarten? „Das liegt ganz an uns. Wenn wir unsere Qualität auf den Platz bringen, wird Hartberg viel mit Defensivarbeit beschäftigt sein. Wenn wir das nicht schaffen und unsere Passqualität nicht gut ist, dann werden sie mehr Akzente setzen können“, sagt General Manager Sport Peter Stöger.

© Bildagentur Zolles KG Stöger vor Hartberg: „Können mehr Akzente setzen“

Nach der 0:2-Niederlage gegen RB Salzburg will die Austria in den nächsten Spielen gegen Hartberg (Samstag in der Bundesliga, Dienstag im Cup) und Altach (7.11.) wieder voll anschreiben: „Es gibt in dieser Liga keine leichten Aufgaben, aber unser Plan ist, in den nächsten zehn Tagen möglichst viel zu punkten. Wir werden sehen, wie die Mannschaft mit einem Negativ-Erlebnis wie der Niederlage gegen Salzburg umgeht. Die Frage wird sein: Können wir es abschütteln?“, erklärt Peter Stöger.

Für einen Sieg in Hartberg brauche es eine Mischung aus der guten Defensivarbeit, die die Austria letzten Samstag über weite Strecken gegen den Tabellenführer zeigte, und jener Offensiv-Leistung, die in den Spielen zuvor phasenweise schon abgeliefert wurde: „Klar ist, wir können und müssen gegen Hartberg im Vergleich zum Salzburg-Spiel mehr Akzente setzen“, betont der Austria-Trainer.

Drei Tage nach dem Auswärtsduell in der Bundesliga wartet am Dienstag das Cup-Heimspiel gegen Hartberg. Die Mannschaft von Trainer Markus Schopp erreichte in der Vorsaison über das Playoff gegen die Austria einen Europacup-Platz. Nach fünf Runden der neuen Saison 2020/21 liegen die Steirer mit drei Punkten am Tabellenende:

„Ich denke, dass Hartberg in der Vorsaison über ihrer Kader-Qualität performt hat – das ist ein großes Kompliment. In der neuen Saison werden sie bisher unter ihrem Wert geschlagen - sie haben ja ihre Schlüsselspieler behalten. Hartberg hat in den ersten Runden Spiele verloren, die man nicht unbedingt verlieren muss“, schildert Stöger.

Personal-News:

Georg Teigl, der gegen Salzburg kurzfristig mit muskulären Problemen ausfiel, ist wieder einsatzbereit. Verletzt fehlen Michael Madl (Seitenbandeinriss im Kniegelenk), Vesel Demaku (Schulter-Luxation), Alon Turgeman (Adduktorenprobleme) und Dominik Fitz (noch im Aufbau nach Syndesmoseband-Verletzung). Turgeman und Fitz können bereits Teile des Mannschaftstrainings absolvieren.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 19
2. LASK 8 17
3. SK Rapid Wien 8 17
4. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
5. spusu SKN St. Pölten 8 11
6. WSG Swarovski Tirol 8 11
7. RZ Pellets WAC 7 9
8. FK Austria Wien 8 9
9. SV Guntamatic Ried 8 9
10. TSV Prolactal Hartberg 8 7
11. CASHPOINT SCR Altach 8 5
12. FC Flyeralarm Admira 8 4
» zur Gesamttabelle