Profimannschaft 21.09.2020, 14:42 Uhr

DANKE AN UNSERE FANS!

Endlich haben wir das Stadion-Feeling zurück, endlich spielen wir wieder vor Fans! Seit dem Wochenende gibt es wieder etwas Normalität in Zeiten, in denen sonst nichts normal ist. Hoffentlich bleibt das so.

DANKE an unsere Fans!

3.000 Fans waren am Sonntag gegen die SV Ried aufgrund der aktuellen Verordnung der Behörden zugelassen und alles funktionierte reibungslos. Die Zuschauer verteilten sich sehr gut über die vier Tribünen, trugen außer auf den Sitzplätzen überall die vorgeschriebenen MNS-Masken, hielten vorbildlich die Sicherheitsabstände ein, nutzten die gut ausgeschilderten Zu- und Abgangswege vor den Kantinen und WC-Anlagen.

AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Es war vorbildlich, wie ordentlich unsere Fans das Präventionskonzept umgesetzt und die notwendigen Abstände eingehalten haben. Dafür möchten wir uns sehr herzlich bedanken!“

Als Fußballklub hat man durchaus eine Vorbildwirkung, um die behördlichen Vorgaben umzusetzen und dennoch hält Kraetschmer klar fest: „In der Generali-Arena wäre locker mehr Platz für weitere Fans unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen gewesen. Ich denke da an die Westtribüne, die nahezu unbesetzt geblieben ist. Wir könnten dort im vorgeschriebenen Schachbrettmuster noch problemlos mindestens 2.000 Zuseher mehr unterbringen und das wäre sicher kein falsches Signal, denn die Leute wissen, dass die Disziplin ein Game Changer in dieser Pandemie sein kann.“

Alles in allem natürlich eine unbefriedigende Situation für die Besucher, bei denen wir uns entschuldigen. Markus Kraetschmer

Probleme bei der Rückkehr zu den Spielen mit Zuschauern gab es leider am letzten Freitag. Allerdings nur aus organisatorischer Sicht. Beim Heimspiel der Young Violets gegen den GAK bildeten sich lange Schlangen vor den Kassen, da die Covid-19-bedingten Maßnahmen viel mehr Zeit in Anspruch genommen haben als geplant. Vorwiegend bedingt durch die notwendige Registrierung der persönlichen Daten, die aufgrund des Contact Tracing vorgeschrieben ist.

Kraetschmer: „Alles in allem natürlich eine unbefriedigende Situation für die Besucher, bei denen wir uns entschuldigen. Es gab noch am selben Abend ein internes Meeting, in dem die Mängel bzw. Lösungsvorschläge besprochen wurden. Bereits am Sonntag beim Ried-Spiel stellten sich viele Fragen nicht mehr und auch beim nächsten Heimspiel der Young Violets wird es u.a. mehr Kassen bzw. andere Angebote für die treuen Abonnenten geben. Denn die Fans, die im Stadion waren, haben unsere jungen Talente lautstark unterstützt und die Vorgaben vorbildlich eingehalten – das wünschen wir uns natürlich bei den weiteren Heimspielen. Demnach muss das Service vor Ort verbessert werden, besonders der Zutritt vereinfacht und beschleunigt werden – ohne die behördlichen Vorgaben zu vernachlässigen!“

Weitere Ideen wie eigene Young-Violets-Abos oder ein Vorverkauf für Tageskarten mit dem Ticketpartner geplant. Wir informieren, sobald es dazu Angebote gibt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 19
2. LASK 8 17
3. SK Rapid Wien 8 17
4. SK Puntigamer Sturm Graz 7 12
5. spusu SKN St. Pölten 8 11
6. WSG Swarovski Tirol 8 11
7. RZ Pellets WAC 7 9
8. FK Austria Wien 8 9
9. SV Guntamatic Ried 8 9
10. TSV Prolactal Hartberg 8 7
11. CASHPOINT SCR Altach 8 5
12. FC Flyeralarm Admira 8 4
» zur Gesamttabelle