Profimannschaft 30.01.2020, 17:28 Uhr

3:0 - AUSTRIA WIEN SCHLÄGT AUCH SK DNIPRO

Nachdem Violett MFK Michalovce mit 2:0 besiegte, gewann die Austria am späten Donnerstag-Nachmittag auch das zweite Match des internationalen Testspieldoppels gegen den ukrainischen Erstligisten SK Dnipro. Zum Abschluss des Trainingslagers in Belek trafen Bright Edomwonyi, Alex Grünwald und Manprit Sarkaria.

3:0 - Austria Wien schlägt auch SK Dnipro

Hier geht es zum Spielbericht des 2:0-Siegs gegen MFK Michalovce.

Trainer Christan Ilzer: „Wie haben am Höhepunkt des Trainingslagers beide Testspiele mit starken Leistungen gewonnen und konnten alle Spieler bis auf Pichler einsetzen – das war ein positiver Abschluss. Es hat großen Spaß gemacht, den Jungs heute zuzuschauen. Im zweiten Spiel war das Tempo sehr hoch und wir haben gegen einen sehr robusten Gegner körperlich und spielerisch gut mitgehalten und waren über weite Strecken das bessere Team.“

Poulsen beim Kopfball

Edomwonyi verwertet Maßflanke von Poulsen

Cavlan kam nach einem Ballgewinn in Folge des hohen Austria-Pressings am Sechzehner zum Abschluss (18.), nachdem Prokop früh in der Partie (3.) die erste Möglichkeit hatte. In der 27. Minute spielten Cavlan und Edomwonyi nach einem Ballgewinn von Grünwald mit viel Tempo in die Spitze, Edomwonyi schoss knapp drüber. Auf der Gegenseite hatte Pentz in der ersten Halbzeit nur einen Ball zu halten und löste es souverän (29.).

Die Austria erhöhte gegen Ende der ersten Hälfte das Tempo. Linksverteidiger Poulsen, der sich oft in die Offensive einschaltete, flankte den Ball in der 34. Minute nach einer tollen Annahme scharf und ideal auf Edomwonyi (34.), der präzise ins lange Eck vollendete. Kurz vor der Pause setzte Sarkaria (43.) den Ball nach einer Edomwonyi-Flanke volley knapp drüber.

Edomwonyi auch nach der Pause an beiden Toren beteiligt

Auch nach dem Seitenwechsel erspielte sich Austria Wien ein Chancenplus. Ein Grünwald-Schuss vom Sechzehner ging knapp drüber (48.). Elf Minuten später verwandelte der Kapitän (59.) einen Elfmeter zum 2:0, nachdem zuvor Edomwonyi gefoult wurde. Cavlan (67.) scheiterte mit einem Direktfreistoß aus knapp 20 Metern an einer starken Parade des gegnerischen Torhüters, Edomwonyi setzte den Nachschuss knapp drüber.

In der 81. Minute setzte sich der starke Edomwonyi bei einem weiten Ball in die Spitze zum wiederholten Mal mit viel Tempo durch, zog Richtung Tor, schaute auf und passte uneigennützig zum mitgelaufenen Sarkaria, der aus kurzer Distanz auf 3:0 erhöhte.

Austria Wien - SK Dnipro 3:0 (1:0)

Aufstellung: Pentz; Zwierschitz, Palmer-Brown, Madl, Poulsen; Grünwald, Jeggo; Cavlan, Prokop, Sarkaria (82. Blauensteiner); Edomwonyi (82. Yateke).

Tore: Edomwonyi (34.), Grünwald (59.), Sarkaria (81.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 13 28
2. SK Rapid Wien 13 27
3. SK Puntigamer Sturm Graz 13 25
4. LASK 13 24
5. WSG Swarovski Tirol 13 20
6. RZ Pellets WAC 13 18
7. spusu SKN St. Pölten 13 16
8. TSV Prolactal Hartberg 13 15
9. FK Austria Wien 13 14
10. SV Guntamatic Ried 13 13
11. CASHPOINT SCR Altach 13 8
12. FC Flyeralarm Admira 13 8
» zur Gesamttabelle