Business 03.08.2018, 13:04 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA PRÄSENTIERT NEUEN SPONSOR

Austria Wien erweitert sein Sponsoring-Portfolio um ein weiteres international operierendes Unternehmen. Austria Wien unterzeichnete einen Fünfjahres-Vertrag mit Gazprom Export, wesentlicher Aspekt ist dabei die Unterstützung aller Nachwuchsteams, beginnend bei den Young Violets bis zur U7.

© Bildagentur Zolles KG Austria präsentiert neuen Sponsor

Die Partnerschaft wird auf den Trikots der oben genannten Mannschaften sichtbar sein, Gazprom wird jeweils als Brustsponsor auftreten. Die Young Violets spielen bereits am Freitag-Abend in ihrem ersten Heimspiel in der neuen zweiten Bundesliga gegen Horn (Freitag, 19:10 Uhr, Generali-Arena – freier Eintritt für Austria-Abonnenten) mit dem neuen Trikot.

Auch die Austria-Akademie wird neu gebrandet und umbenannt in Austria Wien Akademie powered by Gazprom Export.

Präsident Wolfgang Katzian: „Wir sind sehr stolz, Gazprom Export als unseren neuen Partner zu präsentieren. Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Teil unserer strategischen Schwerpunkte Internationalisierung und Digitalisierung. Die tolle Nachwuchsarbeit von Austria Wien ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt und umfasst die Kleinsten ab der U7, über die Akademie bis zu den Young Violets. Durch die Zusammenarbeit mit Gazprom schaffen wir langfristig tolle Rahmenbedingungen für unseren Nachwuchs.“

AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Die Partnerschaft zwischen Austria Wien und Gazprom Export ist eine ganz klare Nachwuchs-Kooperation. Damit können wir hier weiter in unseren Nachwuchs, in unsere Akademie investieren. Das Ziel ist, dass wir die Standards im Nachwuchs auf ein neues Level heben.“

Alexander Ivanovich Medvedev (Deputy Chairman of the Management Committee of Gazprom): „Ich bin froh, dass ich hier in Wien, in diesem schönen und modernen Stadion sein kann – umso mehr deshalb, weil es so ein wichtiger Anlass ist. Wir bei Gazprom haben sehr ambitionierte Ziele in der Welt. Die Art und Weise, wie Austria Wien im Nachwuchsbereich arbeitet, hat uns auf die Idee gebracht, Austria als Partner zu gewinnen. Ich bin sicher, dass die Zusammenarbeit sehr gute Ergebnisse liefern wird. Gazprom hat schon viel Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Nachwuchsteams und, auch wenn nicht alle Jugendspieler zu Stars werden – wichtig ist, dass sie aktiv Sport betreiben und mit offenen Augen durch die Welt gehen. Deshalb konzentrieren wir uns in unserer Zusammenarbeit mit Austria Wien voll auf den Nachwuchs und die Akademie. Wir setzen grundsätzlich darauf, dass die Klubs ihre eigenen Spieler groß machen.“

Hintergrund-Informationen

Bereits seit 50 Jahren besteht ein Vertrag für Erdgaslieferungen von der damaligen UdSSR nach Österreich, dieser wurde 1968 mit der Österreichischen Mineralölverwaltung (ÖMV) geschlossen. Heute ist Österreich einer der wichtigsten russischen Gasabnehmer, importierte im Jahr 2017 die Rekordsumme von 9,1 Milliarden Kubikmetern.

Der Gazprom-Konzern unterstützt weltweit eine Vielzahl an renommierten Fußballklubs und ist darüber hinaus offizieller Partner der UEFA Champions League.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 24 32
2. SK Rapid Wien 24 25
3. LASK 24 24
4. SK Puntigamer Sturm Graz 24 22
5. WSG Swarovski Tirol 24 18
6. RZ Pellets WAC 24 16
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. TSV Prolactal Hartberg 24 17
2. FK Austria Wien 24 15
3. SV Guntamatic Ried 24 14
4. CASHPOINT SCR Altach 24 13
5. spusu SKN St. Pölten 24 10
6. FC Flyeralarm Admira 24 10
» zur Gesamttabelle