© markusreitler.com © markusreitler.com

DAS IST DIE GENERALI-ARENA

© markusreitler.com Das ist die Generali-Arena

Die Generali-Arena als Event-Location unter: generali-arena.at

Gesamtkapazität

National 17.500 Zuschauer              
International 15.000 Zuschauer              

Nord-Tribüne

Süd-Tribüne

4.100 Zuschauer
28 VIP-Logen
4 Sky-Lounges
2 Ehrenlogen
Zweistöckige Garage
2.750 Zuschauer
10 VIP-Logen
2 TV-Studios
Pressebereiche
Mannschaftskabinen

West-Tribüne

Ost-Tribüne  

5.600 Zuschauer
3 Eventbereiche
3 Pausenbereiche
Gästebereich
4.130 Zuschauer
Fanshop
Museum
Restaurant

Ecke Nord/Ost

920 Zuschauer

Bargeldloses Bezahlen

Austria Wien setzt auf Bargeldloses Bezahlen und damit auf die fanfreundlichste Lösung. Denn: Der Bezahlvorgang an den Stadion-Kiosken wird damit deutlich beschleunigt und speziell die Wartezeiten vor dem Anpfiff und in der Halbzeitpause deutlich verringert. In der Arena wird ausschließlich bargeldlos bezahlt. Rund im die Arena sowie in der Viola Sportsbar und im Fanshop wird selbstverständlich auch Bargeld angenommen.

Die Austria setzt in der Generali-Arena auf schnelles, bequemes sowie vor allem sicheres Bezahlen und ist damit Vorreiter in Österreich. Dabei wurde vor allem auf ein wirklich kundenfreundliches System geachtet, das für alle Stadionbesucher offen ist. Es ist nicht notwendig eine spezielle Karte erst umständlich zu be- und nach der Verwendung wieder zu entladen.

Mit der eigenen Karte bezahlen

Durch die sogenannte 'open loop'-Lösung können alle Stadionbesucher einfach die eigene Bankomat- oder Kreditkarte mitnehmen und verwenden. Für jene Veilchen, die keine eigene Kredit- oder Bankomatkarte besitzen, gibt es so genannte Prepaid-Karten von Mastercard, die mit Guthaben aufgeladen und dann in der Generali-Arena verwendet werden können. Diese Prepaid-Karten werden von 'Läufern' im Stadion angeboten.

Gastro-Angebot

Die Kioske in und rund um die neue Generali-Arena erstrahlen in neuem Glanz. DO & CO sorgt an allen Standorten für beste Qualität und eine tolle neue Auswahl.

Im Frühjahr 2018 wurde die Austria-Familie im Rahmen einer großen Umfrage um ihre Meinung zu den Gastronomie-Angeboten und um persönliche Wünsche gebeten. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Umfrage erarbeitete die Austria dann gemeinsam mit dem Catering-Partner DO & CO das neue Gastro-Angebot.

Sortiment an Fan-Wünsche angepasst

Das Sortiment wurde im Vergleich zur Vergangenheit deutlich ausgeweitet. Beim 'Taste of Austria'-Kiosk gibt es etwa österreichische Schmankerl wie etwa Gulasch oder Backhendl mit Kartoffelsalat. Im Family-Corner auf der West-Tribüne werden dafür spezielle Getränke und Speisen für Kinder angeboten, um einen familienfreundlichen Stadionbesuch zu ermöglichen.

Ein Rundgang durch die Generali-Arena zahlt sich also auch in puncto Gastro-Angebot aus. Zielgruppengerecht wurde für jede Tribüne ein leicht angepasstes Sortiment geplant.

Family-Corner & Kindergarten

Austria Wien setzt mit der neuen West-Tribüne ein Zeichen für Familienfreundlichkeit. Neben ganz besonderen Abo-Angeboten für Familien mit Kindern, gibt es im Innenbereich unter anderem einen kostenlosen Kindergarten und ein spezielles Gastro-Angebot.

Tolle Abo-Angebote für Familien mit Kindern

Im Family-Corner wird den Austria-Fans jede Menge geboten – und das zu einem unschlagbaren Preis. Denn auf unserer Familien-Tribüne gibt es besondere Abo-Angebote: Zu einem Vollpreis-Abo um 299 Euro gibt es ein Kinder-Abo gratis dazu. Zu zwei Vollpreis-Abos um je 239 Euro gibt es bis zu drei Kinder-Abos kostenlos dazu.

Im besten Fall kommt eine Familie mit drei Kindern, also fünf Austrianer, um nur 478 Euro für eine ganze Saison zu allen Bundesliga- und Cup-Heimspielen der Austria in der runderneuerten Generali-Arena. Das gibt’s nur bei Austria Wien.

Weitere Informationen zu den Abo-Angeboten gibt es hier.

Kostenloser Stadion-Kindergarten

Den Kindern, die in diesen Familien-Packages Gratis-Abos erhalten, wird aber auch rund um die Austria-Spiele einiges geboten. Das Highlight ist wohl der professionell betreute Kindergarten im Innenbereich der West-Tribüne, der den Stadion-Besuchern kostenlos zur Verfügung steht.

Auch das Gastro-Angebot auf der West-Tribüne, das die Austria gemeinsam mit dem Catering-Partner DO & CO erarbeitete, ist speziell auf Familien abgestimmt, so gibt es etwa eigene Angebote für Kinder. Außerdem werden im Family-Corner regelmäßig Autogrammstunden mit Spielern unserer Kampfmannschaft abgehalten und gibt es bei jedem Heimspiel tolle Gewinnspiele für die Kinder. Die violetten Löwen Super Leo und Leo Veilchen sind im neuen Family-Corner sowieso immer mit von der Partie.

WLAN

Die neue Generali-Arena bietet allen Veilchen und Besuchern ein frei zugängliches und kostenloses WLAN-Netz. Wer im Vorfeld oder in der Pause eines Austria-Heimspiels online etwas erledigen will, kann das schnell, sicher und vor allem die mobilen Daten schonend tun. Sicherheit und Datenschutz waren in der Konzeption des WLAN-Zugangs zentrale Themen.

So einfach geht's:

  • WLAN auf dem Smartphone aktivieren
  • Mit 'Austria Wien' verbinden
  • Nutzungsbedingungen auf der Landing-Page lesen und akzeptieren
  • Kostenlos im violetten Netz surfen!

Sicherheit

In der neuen Generali-Arena werden Sicherheit und Komfort der Austria-Fans großgeschrieben. Um dies auch zu gewährleisten, wurden zahlreiche Maßnahmen in und rund um das neue Stadion gesetzt.

Anreise

In puncto öffentlicher Anreise kooperiert Austria Wien mit den Wiener Linien und der Polizei, mit denen gemeinsam ein Trennungskonzept erarbeitet werden konnte – so werden etwa Gästefans beim Derby oder von Sturm Graz weiterhin über den Reumannplatz bzw. die Laaerbergstraße zur Generali-Arena geführt.

Sicherheitsbereich

Der Sicherheitsbereich bzw. die Veranstaltungsstätte am Spieltag rund um die Generali-Arena wurden deutlich erweitert und mit Markierungen gekennzeichnet.

Sicherheitskontrollen

Durch einen geänderten Zugangsbereich auf der Ost-Tribüne werden bessere, schnellere und effizientere Sicherheitskontrollen ermöglicht und damit auch der Stadionzutritt beschleunigt. Zudem gibt es eine klare Abtrennung der Ost-Tribüne von den Ecken Nord/Ost und Süd/Ost.

Gästesektor Ecke Nord/West

Der Gästesektor in der Ecke Nord/West ist klar von allen anderen Bereichen des Stadions getrennt, die Sektoren daneben sind zusätzlich durch Netze und Planen geschützt. Für die Auswärtsfans wurde zudem ein eigener Zugang durch einen Tunnel geschaffen, um beim Stadionzutritt die größtmögliche Sicherheit für beide Seiten zu gewährleisten.

Durchgang West-/Nord-Tribüne

Bei Derbys oder gegen Sturm Graz wird der Durchgang von der West- in Richtung Nord-Tribüne gesperrt sein wird, um hier Zusammenstöße mit Auswärtsfans zu verhindern und die Sicherheit aller Stadionbesucher zu gewährleisten.

Videoüberwachung

Die Videoüberwachung wurde in der gesamten Generali-Arena deutlich ausgeweitet, sodass nun alle Stadionsitze sind komplett und permanent abgedeckt sind. Auf Datenschutz wird in der Umsetzung dieser Maßnahmen großer Wert gelegt.

Nachhaltig

Die Generali-Arena ist das erste nachhaltige Stadion Mitteleuropas und wurde als Leuchtturmprojekt in Sachen Ökologie und Umwelt bewusstsein ausgezeichnet und zertifiziert. In Kooperation mit dem langjährigen Partner und Sponsor VERBUND sind wir im Sommer 2018 auf Sonnenenergie umgestiegen.

Im Zuge dessen wurde die größte Fotovoltaikanlage eines österreichischen Fußballklubs auf den Dächern der Generali-Arena sowie der Austria-Akademie installiert! Auf dem Dach der Nord-Tribüne wurden auf einer Fläche von 1640 Quadratmetern PV-Paneele mit einer Leistung von 280 kWp installiert, die über 300.000 Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr erzeugen.

Auch das Tribünendach der Austria-Akademie wird mit einer 60-kWp-Anlage auf 354 Quadratmetern für die eigene Grünstromerzeugung genutzt. Beide PV-Anlagen haben eine Auslastung von etwa 1100 Volllaststunden pro Jahr und wurden aus Mitteln des Ökostromfonds für Wien gefördert.

Mit einer Gesamtleistung von 340 Kilowattstunden pro Jahr lassen sich in den nächsten 30 Jahren viele Bereiche des Stadions sowie seiner Umgebung mit Sonnenenergie versorgen – von der Stadionbeleuchtung über die Vidi-Wall und die Büro räumlichkeiten bis hin zur Rasenheizung und zum Akademiebetrieb.

Violett ist mehr… – Violett ist umweltbewusst

Neben dem Schritt zu sauberem Sonnenstrom gab und gibt es viele weitere umweltfreundliche und nachhaltige Projekte rund um die Generali-Arena. Austria Wien versucht dabei der eigenen Vorbildwirkung gerecht zu werden und stellte das gesamte S.T.A.R.-Projekt unter das Motto 'Violett ist umweltbewusst'.

So stehen nun neben dem Hauptspielfeld im Stadion fünf weitere Trainingsplätze zur Verfügung, die, um die Qualität hoch zu halten, viel Pflege und einiges an Wasser bedürfen. Zu diesem Zwecke wurden in und um die Generali-Arena insgesamt sechs Zisternen installiert, die zusammen 120.000 Liter Niederschlagsgewässer speichern können, welches in weiterer Folge gezielt für die Bewässerung der Rasenflächen genutzt wird. So wird Tag für Tag wertvolles Trinkwasser gespart.

Nicht gespart wurde dagegen bei den Rasensystemen sowie den neben der im Stadion auch auf den Trainingsplätzen 3 und 4 hinter der Nord-Tribüne verbauten Rasenheizungen. Dank modernster Wärme- und Kühlanlagen sowie einem verstärkten Rasen, dessen Aufbau gegenüber herkömmlichen evident kleiner ist, bestechen die Rasenheizungen mit schnelleren Reaktionszeiten – und das bei gleichzeitig deutlich weniger Energieverbrauch. Das ist nicht nur im Falle eines Einsatzes sinnvoll, sondern spart auch Ressourcen und schont die Umwelt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 45
2. LASK 17 31
3. SKN St. Pölten 17 29
4. RZ Pellets WAC 17 26
5. FK Austria Wien 17 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 17 23
7. TSV Prolactal Hartberg 17 23
8. SK Rapid Wien 17 20
9. SV Mattersburg 17 19
10. FC Wacker Innsbruck 17 16
11. CASHPOINT SCR Altach 17 11
12. FC Flyeralarm Admira 17 11
» zur Gesamttabelle