Profimannschaft 29.04.2020, 16:53 Uhr

DER NEUSTART DER BUNDESLIGA IST FIXIERT

So viele gute Nachrichten binnen etwas mehr als 24 Stunden! Erst am Dienstag kam die Freigabe für das Mannschaftstraining, heute wurde der Starttermin für die Fortsetzung der Saison in der Klubkonferenz beschlossen.

Der Neustart der Bundesliga ist fixiert

Die Meisterschaft 2019/20 wird direkt nach Pfingsten mit dem Auftakt des Finaldurchgangs am Dienstag, den 2. Juni (Austria – Admira) fortgesetzt. Das Meisterschaftsfinale der Qualifikationsgruppe steigt am Samstag, den 4. Juli, jenes der Meistergruppe darauffolgenden Sonntag, den 5. Juli.

Darauffolgend wird das Europa League-Play-off-Spiel von 8. Juli bis 15. Juli gespielt, womit die Saison 2019/20 der Tipico Bundesliga an diesem letzten Spieltag beendet wird. Und es geht mit englischen Runden voll zur Sache, die Spiele sollen schnellstmöglich durchgezogen werden. Für den FK Austria Wien geht es dabei von der 23. bis zur 32. Runde im Dienstag-Samstag-Rhythmus zügig durch.

"Diszipliniert an die Aufgaben herangehen"

AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Ich möchte der Bundesliga gratulieren, dass sie diese Lösung mit der Politik erarbeitet hat. Danke auch der Politik, denn vor 14 Tagen sind wir noch vor einem riesigen Dilemma gestanden. Es war sehr wichtig, dass der Terminplan jetzt beschlossen wurde und es steht ein wirklich gutes Konzept dahinter.“ Nun geht es an die Detailarbeit, in Arbeitsgruppen mit verschiedenen Fachbereichen, um das Konzept bestmöglich umzusetzen und um eine allgemeine Bewusstseinsbildung bei den Spielern und Betreuern zu sichern.

Kraetschmer weiter: „Wir haben eine Vorbildfunktion und als Bundesliga eine Vorreiterrolle. Zugleich ist es aber auch eine riesige Chance für alle Mannschaftssportarten, auch im Amateurbereich, dem Frauen- und Mädchen- oder Kinderfußball. Wir müssen sehr diszipliniert an die Aufgaben herangehen, haben aber bereits viel Vorarbeit geleistet und viele Dinge sind für uns schon ganz normal im Trainingsbetrieb geworden.“

Jeder ist sich bewusst, dass Geisterspiele aktuell nur ein Notprogramm und eine Brücke sein können, damit es weitergeht. „In weiterer Folge geht es darum, das Publikum vielleicht auch stufenweise wieder zurück ins Stadion zu holen.“ Zudem sollen die Erkenntnisse der vergangenen Wochen in die Überlegungen einfließen und wenn es funktioniert, dass Restaurants, Bars und Cafes demnächst wieder öffnen, warum in einem der nächsten Steps nicht auch Stadien?

Kraetschmer weiter: „Es muss unser gemeinsames Ziel sein, dass wir wieder rasch in die Normalität zurückkommen.“

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 22 24
2. LASK 22 21
3. SK Rapid Wien 22 20
4. RZ Pellets WAC 22 19
5. SK Puntigamer Sturm Graz 22 16
6. TSV Prolactal Hartberg 22 14
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 22 12
2. CASHPOINT SCR Altach 22 12
3. FC Flyeralarm Admira 22 9
4. WSG Swarovski Tirol 22 9
5. SV Mattersburg 22 9
6. spusu SKN St. Pölten 22 8
» zur Gesamttabelle