21.02.2014, 12:39 Uhr

VORERST BIS SOMMER: OGRIS ÜBERNIMMT AUSTRIA AMATEURE

Vorerst bis Sommer: Ogris übernimmt Austria Amateure

Die Austria setzt ihre Linie fort und befördert Andreas Ogris zum Trainer der Austria Amateure. Der 49-Jährige folgt damit Herbert Gager nach, der nach hervorragender Arbeit bei seinen Stationen in der Austria-Akademie sowie bei den Amateuren am vergangenen Sonntag zum Cheftrainer der Profis ernannt wurde.

„Ich habe Freude damit, das Vertrauen bekommen zu haben und diese reizvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen“, erklärt Ogris, der bis zuletzt als Chefcoach der U18 fungierte, diese zum Herbstmeistertitel in der TOTO-Jugendliga führte (bei einem Spiel mehr vor Red Bull Salzburg) und vorerst einmal bis Sommer das Amateur-Team betreuen wird.

AG-Sportvorstand Thomas Parits: „Andreas Ogris hat in der Akademie gute Arbeit geleistet und kommt jetzt in eine funktionierende Mannschaft sowie in ein funktionierendes Trainerteam. Einen Großteil der Spieler hat er selbst mitausgebildet. Es ist der nächste Schritt in seiner Trainerkarriere.“

Für Ogris selbst liegen die Schwerpunkte zum einen im sportlichen Bereich: „Wir wollen die Spieler so gut wie möglich weiterentwickeln und an die Kampfmannschaft heranführen. Zum anderen ist die Aufgabe so interessant, weil in diesem Bereich die Kommunikation ganz entscheidend ist.“

Ogris, der zu aktiven Zeiten fast 350 Pflichtspiele für die Veilchen sowie 63 Länderspiele für Österreichs Nationalteam absolvierte, ist seit 2004 im Besitz der UEFA Pro Lizenz. Seine 85-seitige Diplomarbeit verfasste er über die Ausführung von Standardsituationen – noch heute wird sie bei Trainer-Lehrgängen immer wieder als positives Beispiel angeführt.

„Ich möchte jetzt einmal einen noch genaueren Eindruck von der Mannschaft gewinnen“, erklärt Ogris, der beim Testspiel gegen den LASK am Freitag noch nicht auf der Trainerbank Platz nimmt, sondern dann am Montag das erste Mal ein Training der Jungveilchen leiten wird. „Herbert Gager hat hervorragende Arbeit geleistet, die es fortzuführen gilt. Nach und nach werde ich auch meine Vorstellungen in unser Spiel miteinfließen lassen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle