31.01.2014, 09:50 Uhr

VORBEREITUNGS-ENDSPURT AM SAMSTAG IN KÖLN

Vorbereitungs-Endspurt am Samstag in Köln

Die Hausaufgaben sind gemacht, schön langsam wird’s ernst. Am 9. Februar startet der FK Austria Wien in die Frühjahrssaison, in der man noch viel vor hat. Das zeigen zum einen die Personalrochaden in der noch bis heute Abend laufenden Transferzeit und zum anderen die intensive Vorbereitung. Seit dem 7. Jänner wird auf einen erfolgreichen Rückrundenstart hingearbeitet, in Köln wird das letzte Mal vor dem Ernstfall getestet.

„Wir konnten alles umsetzen, wie wir uns das vorgenommen haben“, sagt Coach Nenad Bjelica, der bis auf eine oder zwei Positionen seine Startelf für das Derby bereits im Kopf hat. „Die meisten Entscheidungen sind gefallen. Jetzt arbeiten wir noch am Fein-Tuning, körperlich sind wir schon ziemlich weit.“

Dass es in den Testspielen nicht immer ganz nach Wunsch gelaufen ist, bereitet dem 42-Jährigen keine Kopfzerbrechen. „Dass die Jungs in der Vorbereitung müde sind, ist ganz normal. Es würde auch nichts bringen, wenn wir in dieser Phase fünfmal gewinnen und dann, wenn es drauf ankommt, nicht. Wichtig ist, dass wir am kommenden Sonntag gegen Rapid in einem Topzustand sind.“

In den vergangenen vier Wochen konnte er mit der Mannschaft so arbeiten, wie er sich das vorgestellt hatte. Bis auf die schwere Verletzung von Bernhard Luxbacher (Kreuzbandriss) gab es zudem kaum Hiobsbotschaften. Auch Tomas Jun, der zu Beginn mit einer Wadenverletzung zu kämpfen hatte, soll in zwei Wochen körperlich wieder voll auf der Höhe sein.

Auf den Test beim 1. FC Köln (Samstag, 14:00 Uhr) freut sich Bjelica bereits: „Wir könnten einiges für unser Selbstvertrauen dort machen. Das Ergebnis ist mir dabei nicht so wichtig, sondern was wir umsetzen. Natürlich wollen wir aber gewinnen und uns gut präsentieren.“

Nicht dabei sein wird Markus Suttner, der mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen hat. Auch Alex Gorgon, der zuletzt schon sehr viel mit der Mannschaft trainieren konnte, wird noch fehlen, da er nach seiner langen Knie-Verletzungspause noch etwas Zeit für sein Comeback benötigt. Alex Grünwald (Kreuzbandriss im Herbst) wird ohnehin erst im März oder April ein Thema werden.

Neuzugang David de Paula (3 Tore in der Vorbereitung) wird hingegen sicher gegen den Tabellenführer der 2. Deutschen Bundesliga dabei sein, ebenso wie die zweite Neuerwerbung Ola Kamara. Ihm fehlt allerdings noch etwas die körperliche Fitness.

 

Bjelica: „Er hatte ein Monat Pause, war dann zehn Tage mit Norwegens Nationalteam unterwegs und hatte dann wieder zehn Tage Pause. Er wird so wie einige andere auch immer zusätzlich zum normalen Training etwas machen. Wir haben keine Eile, ihn unbedingt jetzt schon bringen zu müssen, da wir mit Hosiner und Kienast zwei sehr tolle Stürmer mit großen Qualitäten haben.“

 

Die Mannschaft fliegt heute, um 15:45 Uhr, nach Köln und am Samstag direkt nach dem Spiel wieder zurück nach Wien.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle