22.05.2014, 15:03 Uhr

VIER VEILCHEN IM U19-TEAMKADER VON ÖSTERREICH

Vier Veilchen im U19-Teamkader von Österreich

Österreichs U19-Nationalteam bestreitet im Rahmen der EM-Qualifikation zwischen 5. und 10. Juni gleich drei Partien. U19-Teamchef Andreas Heraf und sein Team bekommen es in Gruppe 6 der Eliterunde mit Russland, Norwegen und Rumänien zu tun.

Gleich vier Akteure des 18-Mann-Kaders kommen vom FK Austria Wien. Von den Profis sind Peter Michorl und Sascha Horvath dabei, von den Amateuren wirken Valentin Grubeck und Torhüter Tino Casali mit. Auf Abruf steht mit Michael Blauensteiner zudem ein weiteres Jungveilchen bereit.

Vor ganz großen Namen ist man in der Auslosung verschont geblieben, Teamchef Heraf ist sich der Stärke seiner Gegner jedoch bewusst. "Von den Namen her hätten wir es in der Eliterunde sicher schlimmer treffen können, wenn man sich etwa die Gruppe mit Spanien, Deutschland und Dänemark ansieht. Aber unsere Gegner haben sich auch nicht ohne Grund für die Eliterunde qualifiziert. Unser klares Ziel ist die WM in Neuseeland und wenn man dort hin will, muss man diese Gruppe ganz einfach gewinnen.“

Die Mannschaft trifft am 1. Juni im Austria Trend Hotel Pyramide zusammen und wird sich ab 3. Juni in Rumänien, wo auch die Spiel stattfinden (in Mogosoaia und Buftea), aufhalten.

Heraf: „Die wichtigste Komponente bei einem Turnier ist die Regeneration. Man muss innerhalb weniger Tage viele Spiele bestreiten, da heißt es, jede Sekunde zu nutzen. Darauf lege ich gemeinsam mit meinem Betreuerteam allergrößten Wert.“

ÖFB-Spieltermine U19 Eliterunde, Gruppe 6:
Österreich – Rumänien, Donnerstag, 05.06.2014, 21.00 Uhr (Ortszeit), Mogosoaia
Norwegen – Österreich, Samstag, 07.06.2014, 21.00 Uhr (Ortszeit), Buftea
Österreich – Russland, Dienstag, 10.06.2014, 19.00 Uhr (Ortszeit), Buftea

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle