03.05.2014, 18:00 Uhr

ÜBERLEGENE AUSTRIA AMATEURE SIEGEN IN NEUBERG

Überlegene Austria Amateure siegen in Neuberg

Den dritten Sieg in Serie feierten die Austria Amateure am Samstagnachmittag in Neuberg und das völlig verdient. Der überragende Michorl traf im Doppelpack und Frank sorgte für das 3:0. Die Gastgeber konnten nach dem Seitenwechsel noch auf 1:3 verkürzen. Schiedsrichter Weickmann ließ sein Fingerspitzengefühl zur Pause in der Kabine und schloss in einer eigentlich fairen Partie neben Kvasina auch zwei Burgenländer vorzeitig aus.

Die Jungveilchen begannen engagiert und kamen nach zehn Spielminuten zu ihrer ersten guten Chance. Nach einem Zuspiel von Spiridonovic zog Michorl ab, doch der Keeper der Neuberger parierte den satten Schuss (10.). Wenige Minute später wurde Michorl im Strafraum gelegt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte den Elfmeter sicher zur Führung für die Ogris-Elf (14.). Die Favoritner bestimmten das Geschehen auf dem Feld von Anfang an.

Michorl, der dem Angriffsspiel der Veilchen immer wieder den Stempel aufdrückte, nahm sich ein Herz und zog von der Strafraumgrenze ab und versenkte das Leder gefühlvoll ins rechte Kreuzeck zum sehenswerten 2:0 (23.). In dieser Tonart ging es weiter. Spiridonovic knallte einen Freistoß auf die Latte und Frank staubte ab zum umstrittenen 3:0. Tormann Kirnbauer fischte den Ball zwar aus dem Gehäuse (27.), doch der Schiedsrichterassistent bzw. Schiedsrichter entschied auf Tor.

Die Veilchen spielten munter weiter, Kirnbauer verhinderte den nächsten Gegentreffer. Kurz vor der Pause klärte Stark vor der Linie. Kurz nach dem Seitenwechsel zeichnete sich Casali nach einem Schuss von Liber aus, der Schlussmann der Violetten kratzte das Leder souverän aus dem langen Eck (47.). Nach einer Schwalbe musste der bereits verwarnte Binder das Spiel vorzeitig verlassen (56.).

Eine Riesenchance von Frank lenkte Kirnbauer mit Mühe zur Ecke (64.), auf der Gegenseite verpasste ein Freistoß von Csencsics das Gehäuse von Casali (68.). Ein Flachschuss von Spiridonovic klärte abermals Kirnbauer (71.). Ein Freistoß der Neuberger landete in Austrias Mauer, der Schiedsrichter erkannte zur Überraschung von allen ein Handspiel von Kvasina. Der verdutzte Stürmer musste das Spiel verlassen und Liber traf per Strafstoß zum 1:3 (76.). Referee Weickmann blieb im Mittelpunkt des Geschehens und schloss den eingewechselten Csencsics für ein Dutzend-Foul aus (79.).

Die Jungveilchen brachten den Sieg sicher über die Zeit und nahmen die drei Punkte aus Neuberg mit. Am kommenden Freitag ist Ritzing zu Gast in der Austria-Akademie (9.5.2014, 19:00 Uhr).

Neuberg - Austria Amateure 1:3 (0:3)


Austria Amateure: Casali; Gluhakovic, Stark, Blauensteiner, Jonovic; Oberortner, Michorl (92. Zlatkovic); Murg (83. Prokop), Spiridonovic; Frank (88. N. Hadzikic), Kvasina.

Gelb: Kvasina, Michorl bzw.  Bojic, Wölfer, Kirnbauer, Binder, Csencsics, Kesinovic.

Gelb-Rot: Kvasina (75.) bzw. Binder (57.), Csencsics (79.).

Tore: Michorl (14., Foulelfmeter; 23.), Frank (27.) bzw. Liber (76., Handelfmeter).

SR Weickmann, 250 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle