16.06.2014, 14:23 Uhr

TRAININGSWOCHE ZWEI: MEHR UMFANG, MEHR LEISTUNGSTESTS

Trainingswoche zwei: Mehr Umfang, mehr Leistungstests

Woche zwei. Das steht beim FK Austria Wien nicht nur für das zweite Testspiel, das in dieser noch jungen Vorbereitung auf dem Plan steht (Donnerstag um 10:30 Uhr gastieren wir bei Riedlingsdorf). Das bedeutet für gewöhnlich auch eine Steigerung des Trainings-Umfangs.

So auch nun, mit Gerald Baumgartner in der Rolle des Cheftrainers. „Wir haben ein tolles Trainerteam und mit Martin Mayer einen Athletikcoach, der auf seinem Gebiet sehr, sehr gut ist“, streut der Salzburger seinen Kollegen Rosen.

Dass die Trainings-Intensität nun doch sehr hoch, vielleicht sogar eine Spur höher als in den letzten Jahren ist, überrascht dennoch nicht. Baumgartner eilt der Ruf voraus, stets mit überaus laufstarken Teams in die Saison zu gehen. Freilich nicht zum Jux, sondern weil’s die hochaufwendige Spiel-Philosophie erfordert.

So kann es schon einmal vorkommen, dass die eine oder andere neue Trainings-Variante und Spielform zum Zug kommt, um aus den neuen Vorgaben schnellstmöglich Automatismen zu machen.

Ebenfalls neu ist die Vielzahl an Leistungstests: Stand letzte Woche der zum Saison-Start und Abschluss obligatorische Check an, so geht es in dieser Woche zwischen Montag und Mittwoch munter weiter. Nicht nur die Fitness spielt dabei eine große Rolle, sondern auch die Regeneration und Ernährung (nähere Infos folgen in den nächsten Tagen…).

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle