24.01.2014, 19:35 Uhr

NÄCHSTER TESTSPIELSIEG: AUSTRIA AMATEURE BEZWINGEN MISTELBACH

Nächster Testspielsieg: Austria Amateure bezwingen Mistelbach

Trotz eines klaren Chancenplus besiegten die Jungveilchen die Mistelbacher „nur“ mit einem knappen 4:3. Trotz der Kälte wurde es den Zuschauern schnell warm ums Herz, denn die Veilchen erspielten sich in einer temporeichen Partie Chance um Chance. Der Sieg hätte deutlich höher ausfallen können oder sogar müssen, doch die Gäste nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt aus. Horvath, Zivotic, Koglbauer und Vukovic steuerten die Tore zum verdienten Heimsieg bei.

Knapp eine halbe Stunde war gespielt und die Austria Amateure hätten eigentlich schon deutlich führen müssen. Kvasinas Abseitstor nach Laufpass von Grubeck (17.) und Plattensteiners verschossener Foulelfmeter (21.) waren mitunter die größten Chancen auf einen Treffer. Die schönste Möglichkeit ergab sich nach einer tollen Flanke aus dem Lauf von Plattensteiner. Kvasina sprang am höchsten und köpfelte das Leder knapp am Gehäuse vorbei (23.).  Nach einem Eckball spitzelte Grubeck das Spielgerät leider nur auf die Querlatte (29.).

Horvath erlöste die Jungveilchen schließlich in der 32. Spielminute. Er nahm in der Mitte einen Pass an, dribbelte kurz Richtung Strafraumgrenze und schoss trocken zum hoch verdienten 1:0 ein (32.). Die Niederösterreicher gaben erst nach 40 Spielminuten ihre ersten guten Schuss ab. Im Gegenzug spielte Grubeck einen perfekten Kurzpass auf Zivotic und dieser versenkte den Ball zum 2:0 (42.).
Die Violetten sorgten vor allem über die Außenbahnen fast ständig für Druck.

In der Halbzeitpause kamen acht neue Veilchen ins Spiel, unter anderem durfte Mirko Kos im Tor ran. Dieser konnte sich bei einem Kopfball der Mistelbacher gleich beweisen (53.). Doch zwei Minuten später verkürzten die Gäste auf 1:2 (55.). Danach übernahmen wieder die Favoritner die Kontrolle über das Spiel und scheiterten zunächst nach einem Endlicher-Schuss (60.) und Prokops Stangentreffer (63.).

Der völlig frei stehende Koglbauer machte es schließlich besser und versenkte das runde Leder wuchtig im rechten Kreuzeck (79.). Doch abermals kamen die Mistelbacher heran, diesmal durch einen unhaltbaren Freistoßtreffer (81.). Die Amateure ließen nicht locker, zunächst köpfelte Kvasina das Leder an die Latte und Vukovic beförderte das Spielgerät schließlich in das Tor (83.). Kurz vor dem Ende hätte Kvasina alles klar machen können, doch mit den Fingerspitzen lenkte der Gäste-Keeper den Ball zur Ecke.

Eine löchrige violette Mauer ermöglichte den Mistelbacher in der Schlussminute den nächsten Freistoß- und damit auch letzten Treffer des Abends. Am Dienstag (18 Uhr) folgt ein internes Trainingsmatch zwischen den Amateuren und der U18 und am kommenden Freitag empfängt die Gagertruppe daheim Guntramsdorf (31.1.2014, 18 Uhr, Platz 3 – Generali Arena Trainingsgelände).

FK Austria Amateure - Mistelbach 4:3 (2:0)


Austria Amateure:
Schreiber – Lechner, Blauensteiner, Koblischek, Plattensteiner – Zivotic, Zlatkovic, Horvath, Prokop – Kvasina, Grubeck.


Austria Amateure nach der Pause
:
Kos – Reiser, Widni, Jonovic, Kilka – Endlicher, Zlatkovic, Vukovic, Prokop – Kvasina, Koglbauer.


Tore Austria Amateure: Horvath (32.), Zivotic (42.), Koglbauer (79.), Vukovic (83.).


SR Mag. Lechner, 50 Zuschauer, Platz 3 - Generali-Arena

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle