20.03.2014, 19:03 Uhr

KAJA ROGULJ FÄLLT BIS SAISONENDE AUS

Kaja Rogulj fällt bis Saisonende aus

Suboptimaler Start in den Frühling. Das Training am Mittwochnachmittag musste Kaja Rogulj mit Schmerzen in der Wade frühzeitig abbrechen. Eine am Donnerstagabend durchgeführte Magnetresonanz bestätigte den Verdacht: Der 27-jährige Innenverteidiger zog sich einen massiven Muskelfaserriss zu und wird voraussichtlich acht Wochen fehlen. Die Saison dürfte für den Kroaten damit vorzeitig beendet sein.

Bereits am vergangenen Samstag im Bundesliga-Spiel gegen den SK Sturm war Rogulj krankheitsbedingt als absent vermerkt. Am Dienstag konnte Rogulj zwar wieder ins Training einsteigen, auf seinen 24. Pflichtspiel-Einsatz wird er nun aber doch länger als erhofft warten müssen.

Cheftrainer Herbert Gager: „Kaja ist zweifellos ein wichtiger Teil unserer Abwehr. Wir haben aber einen guten Kader, sind in der Innenverteidigung stark besetzt und werden diesen Ausfall kompensieren.“

Tatsächlich wirkte das Defensiv-Verhalten der Mannschaft zuletzt sattelfest, lediglich einen Treffer aus dem Spiel kassierten die Veilchen in den letzten vier Begegnungen – und dies war der 25-Meter-Weitschuss von Wacker Innsbrucks Ji-Parana. Gager: „Die Mannschaft arbeitet zurzeit sehr gut gegen den Ball.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle