13.01.2014, 10:21 Uhr

GELUNGENER DE-PAULA-EINSTAND IST EIN BELEG SEINER PHILOSOPHIE

Gelungener De-Paula-Einstand ist ein Beleg seiner Philosophie

Das Saisonziel der Austria, am 11. Mai auf einem internationalen Startplatz zu stehen, hat Neuzugang David de Paula schnell verinnerlicht. Seinen dazugehörigen Beitrag will er auf seine Art leisten.


Konnte er es schon vor seinem ersten Training mit den Veilchen nicht erwarten, den Platz zu betreten und sorgte er am Samstag für den ersten (Testspiel-)Treffer der Austria im neuen Jahr, so bekräftigte er nun noch einmal: „Meine Philosophie lautet, jeden Tag das Maximum an Arbeit zu leisten und jeweils von Spiel zu Spiel zu schauen. Die nächste Partie ist immer die wichtigste. In meinen Augen ist das Ziel immer, den Tabellenplatz zu erreichen, der unmittelbar über uns ist. Wenn das geschafft ist, strebt man die nächsthöhere Position an.“


Gelingen soll dies mit Stärken in jenem Bereich, denen Nenad Bjelica in der Frühjahrs-Vorbereitung besondere Beachtung schenken wird: Dem Umschaltspiel. Sowohl bei Ballgewinn als auch bei Ballverlust sind es einstudierte Laufwege respektive Stellungsspiele, die es zu berücksichtigen gilt und in nahezu allen Partien über Sieg und Niederlage entscheiden.


„Das werden wir verstärkt trainieren – und David ist ein Spieler, der hierfür perfekt passt. Er schaltet sehr schnell um und ist taktisch diszipliniert“, beschreibt Bjelica Austrias neue Nummer drei, die er zu WAC-Zeiten selbst ein Jahr lang trainierte. „Er kennt meine Philosophie und bringt die Charakteristiken mit, diese umzusetzen.“


De Paula, schnell, laufstark und angesehen für sein schnörkelloses Direktspiel, könne zwar sowohl in der Mitte als auch auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden, „grundsätzlich sehe ich ihn aber im Zentrum auf einer der offensiveren Mittelfeldpositionen“.


Der 29-jährige Spanier wiederum findet in Wien-Favoriten all jene Einrichtungen vor, die er benötigt, um sein Leistungsmaximum zu erreichen. „In Bezug auf die Infrastruktur ist die Austria ein sehr gut organisierter Verein. Da merkt man, dass der Klub ganz vorne dabei ist, denn wir verfügen hier über alles, was wir brauchen. An diesem Aspekt zeigt sich das hohe Standing des Vereins.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle