18.02.2014, 14:25 Uhr

GAGER FORDERT PROAKTIVITÄT - UND LEBT ES SELBST VOR!

Gager fordert Proaktivität - und lebt es selbst vor!

„Wahnsinn, der Typ ist unterwegs…“, murmelt einer der rund 30 Zaungäste beim Training am Montagnachmittag. Gemeint ist damit nicht etwa einer der Spieler, sondern Austrias neuer Cheftrainer. Das, was Herbert Gager von seinen Schützlingen verlangt, nämlich am Spielfeld proaktiv zu agieren, lebt er im Trainingsalltag beispielhaft vor.

Er sieht, bespricht, lobt, korrigiert, visualisiert und wird seinem Ruf als Detail-Liebhaber mehr als gerecht. Auffällig bei den ersten Sessions waren Grundtugenden, die wieder verstärkt zum Vorschein kamen: Lautstarke Kommandos wurden eingefordert, „helft einander“, predigten Gager und sein neuer Assistenztrainer Cem Sekerlioglu – die Spieler befolgten dies und lieferten höchsten Einsatz ab.

„Im Training ist Feuer und Tempo drin, zudem wirken die Spieler sehr wissbegierig“, konstatiert Gager nach den ersten von ihm geleiteten Einheiten. Eine Scheu, selbst anzupacken, ist ihm fremd – die Trainingsstationen bereitete er gemeinsam mit dem Rest des Trainerteams vor.

Dienstagvormittag wurde Schnelligkeit trainiert, am Nachmittag standen Spielformen auf dem Programm. Nicht mit dabei waren Thomas Murg, den die Nachwehen einer Zahnbehandlung plagen. Kurzfristig meldete sich auch Ola Kamara, der am noch Montag  mit einem herrlichen Fallrückzieher-Tor aus großer Distanz für offene Münder sorgte, krankheitsbedingt abwesend.  

Noch bis Mittwoch haben Fans und Medienvertreter die Möglichkeit, Trainingseinheiten der Austria in voller Länge zu begutachten. Donnerstag und Freitag werden die Tore dann nur für die ersten 15 Minuten pro Einheit geöffnet sein, da verstärkt im taktischen Bereich gearbeitet wird.

Freitagmittag wird es zudem die erste gemeinsame Pressekonferenz mit Gager sowie den beiden Vorständen Thomas Parits und Markus Kraetschmer geben, ehe sich die Mannschaft am Nachmittag auf den Weg in Richtung Klagenfurt macht, wo man am Samstag beim WAC gastiert.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 49
2. LASK 31 37
3. RZ Pellets WAC 31 28
4. FK Austria Wien 31 27
5. SK Puntigamer Sturm Graz 31 24
6. spusu SKN St. Pölten 31 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Rapid Wien 31 32
2. SV Mattersburg 31 28
3. CASHPOINT SCR Altach 31 25
4. FC Flyeralarm Admira 31 22
5. TSV Prolactal Hartberg 31 19
6. FC Wacker Innsbruck 31 17
» zur Gesamttabelle