11.05.2014, 10:01 Uhr

FUßBALL KANN HEILEN: SPENDENAKTION FÜR SCHMETTERLINGSKINDER

Fußball kann heilen: Spendenaktion für Schmetterlingskinder

Das letzte Spiel des FK Austria Wien in dieser Saison steht am 11. Mai 2014 im Zeichen von „Fußball kann heilen“. T-Mobile unterstützt seinen langjährigen Fußballpartner FK Austria Wien und DEBRA Austria dabei, Spenden zur Erforschung von neuen Therapieansätzen für die Heilung von Epidermolysis bullosa (EB) zu sammeln.

Mit einer breitangelegten Informationskampagne in der Generali-Arena sollen Menschen angesprochen werden, denen nicht nur Fußball am Herzen liegt, sondern auch die Heilung der „Schmetterlingskinder“.

Die Spendengelder werden für die Stammzellenforschung eingesetzt. DEBRA Austria und das IMBA (Institut für Molekulare Biotechnologie) setzen große Hoffnungen in diese Forschungskooperation, um neue Therapieansätze für EB-Betroffene, eine genetisch bedingte, folgenschwere und derzeit unheilbare Hauterkrankung, zu finden. Video unter bit.ly/Fussballkannheilen.

Spenden unter Spendenkonto PSK 90.000.096, IBAN: AT89 6000 0000 9000 0096, BIC: OPSKATWW Kennwort: EB-Forschung am IMBA,

Per SMS mit dem Kennwort Austria an 0676 800 80 80 oder online unter https://www.sicherspenden.at/debra.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle