26.03.2014, 12:30 Uhr

EIN STÄNDCHEN UND LETZTE INFOS VOR DEM HIT GEGEN SALZBURG!

Ein Ständchen und letzte Infos vor dem Hit gegen Salzburg!

Der FK Austria Wien empfängt am Mittwochabend den FC Salzburg in der Generali-Arena (20:30 Uhr, live auf Sky und ORFeins).

 

Gute News vom Aktivierungstraining am Mittwochvormittag: Alle Spieler, mit denen während der letzten Tage gerechnet wurde, sind fit und einsatzbereit. Auch die Stimmung passt: Dem Geburtstagskind Christian Ramsebner – er feiert heute seinen 25. Geburtstag – sang die Mannschaft vor dem Training ein Ständchen. Untertags sind die Veilchen einkaserniert, ehe es am Abend im neuen Blaguss-Teambus in die Generali-Arena geht.


Ausgangslage
: Während Salzburg in der vergangenen Woche den fünften Meistertitel in der Red-Bull-Ära einheimste, bahnt sich für die Plätze um die Europa-League-Qualifikation ein spannender Kampf an. Grödig, Rapid und die Austria liegen hauchdünn beisammen, danach folgt die erste kleine Abrisskante – sieben Zähler Vorsprung weist die Gager-Elf auf das fünftplatzierte Ried auf.

Violette Personalsituation: Verletzt fehlen Kaja Rogulj (Muskelfaserriss in der Wade), Petar Gluhakovic (Oberschenkel-Blessur) und Bernhard Luxbacher (Kreuzbandriss). Nach der nächsten gelben Karte gesperrt wären Manuel Ortlechner, Emir Dilaver, Florian Mader, James Holland, Philipp Hosiner, Markus Suttner und Fabian Koch.

Grundausrichtung: Die Austria kehrte in der Südstadt zum 4-3-3-System mit nur einem defensiven Mittelfeldspieler und zwei „Achtern“ zurück. Salzburg spielt nach den Schemen 4-4-2 bzw. 4-2-3-1 und bereitet seine Torabschlüsse am liebsten in vertikaler Spielausrichtung vor.

Bilanz: Seit Bundesliga-Gründung 1974/75 gab es 133 Punktspiele, wobei die Veilchen sowohl in der Gesamtbilanz (55-32-46) als auch in der Heimstatistik die Nase vorne haben. In der „Bullen“-Ära (ab 2005) sehen die Zahlen etwas anders aus. Da liegt die Austria vor eigenem Publikum (5-8-4) nur knapp im Plus.

Zuschauer: Bis 17:30 Uhr sind Tickets im GET VIOLETT Megastore (Horrplatz 1) erhältlich sowie natürlich unter www.getviolett.at. Anschließend öffnen die Kassen bei der Ost-Tribüne und bei der Ecke Süd/West. 8.600 Tickets wurden bis Dienstagabend abgesetzt.

Schiedsrichter: Der Niederösterreicher Markus Hameter leitet am Mittwoch sein 53. Bundesliga-Spiel. Diese Partie stellt seine 15. mit Austria-Beteiligung dar – damit pfiff er die Veilchen so häufig wie keinen anderen Klub in der Liga.  

Besonderes: Nicht nur Vertreter des österreichischen (Thomas Janeschitz) und norwegischen Nationalverbandes haben sich angesagt, sondern auch Scouts aus Deutschlands und Englands höchster und zweithöchster Spielklasse.

 

 

Linktipps:

+ Austrias Heimbilanz gegen Salzburg knapp positiv

+ Austria bittet seinen Nachfolger zum Spitzentanz

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle