18.03.2014, 09:24 Uhr

DIENSTAG: VIDEO-ANALYSE, KRAFTKAMMER UND SPIELFORMEN

Dienstag: Video-Analyse, Kraftkammer und Spielformen

Vielfältiges Programm für unsere Veilchen. Nach zwei trainingsfreien Tagen beginnt am heutigen Dienstag die Vorbereitung auf unser bereits 40. Pflichtspiel in dieser Saison (Admira vs. Austria, Samstag, 16:30 Uhr, BSFZ Südstadt). Kaja Rogulj und Peter Michorl sind nach überstandener Erkrankung wieder mit dabei, Sascha Horvath teilweise ebenso. Einzig Bernhard Luxbacher absolviert zurzeit ein gesondertes Programm.

Nach dem Video-Studium des Sturm-Spiels bat Fitnesscoach Martin Mayer in die Kraftkammer zu einem Schnellkraftzirkel, an dem 23 Spieler teilnehmen konnten. Und weil der Frühling vor der Tür steht, ging es bereits in der ersten von zwei Trainingseinheiten am heutigen Tag auf den Platz hinaus. Die Schwerpunkte: Schnelligkeit und das in der Mannschaft halten des Balls.

Das Trainerteam nutzte das Wochenende wie gewohnt, um die Schwerpunkte der Woche festzulegen sowie zur Analyse des Remis‘ in Graz. „Beide Teams sind defensiv gut gestanden und haben sich auf eine gewisse Weise zu langen Bällen gezwungen“, resümiert Chefcoach Herbert Gager. „Wir haben unser Spiel nicht so durchgebracht, wie wir das vorgehabt hätten, Sturm hat aber ebenso um jeden Zentimeter gekämpft.“

Für die Veilchen sprach, dass sie defensiv gut standen, aus dem Spiel keinen Treffer kassierten und Sturm zur höchsten Fehlpassquote in dieser Saison zwangen, die Grazer nur 57,1% der Pässe zum Mitspieler brachten.

Weiterer Statistiknachschlag zum Wochenende: Christian Ramsebner erzielte seinen dritten Saisontreffer – er netzte bislang stets per Kopf. Die Vorarbeit hat David de Paula via Freistoß geleistet. Unser spanischer Neuzugang ist damit an drei unserer sieben Treffer in diesem Kalenderjahr direkt beteiligt gewesen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle