06.02.2014, 12:15 Uhr

AUSTRIA U19 ERWARTET IM ACHTELFINALE BENFICAS GROßE WELT

Austria U19 erwartet im Achtelfinale Benficas große Welt

Wenn Herbert Gager dieser Tage nach den Highlights in seiner Karriere gefragt wird, dann kommt dem vierfachen Teamspieler als erstes „mein Debüt für Österreich“ über die Lippen. Unmittelbar darauf folgen aber schon zwei Höhepunkte aus der jüngsten Vergangenheit seiner Trainer-Laufbahn. „Der Sieg beim Hallenturnier in Göttingen war wunderschön. Ebenso unsere Gruppenspiele in der UEFA Youth League“ – zumal Austrias U19 im letztgenannten Bewerb ja noch nach wie vor vertreten ist.

Am 26. Februar geht die U19-Fassung der Champions League in die K.O.-Phase. Mit dabei sind sensationell die Jungveilchen, die dann auf Benfica Lissabon treffen. Die Partie wurde kürzlich um eine Stunde nach hinten verschoben (Ankick: 17:00 Uhr MEZ), weil der portugiesische TV-Sender Sport TV live vom Caixa Futebol Campus in Lissabon überträgt.


Der 2006 erbaute und 2013 renovierte Trainingskomplex, der bei sechs Plätzen insgesamt über 2.700 Besuchern Platz bietet, spielt alle Stücke. Weitere Schmankerl auf dem Gelände: Ein Hotel mit 62 Zimmern, in dem Akademie-Spieler untergebracht sind, zwei Fitnessräume, Swimming Pools, Reha-Räume sowie ein großes Studio für Benfica TV. Insgesamt erschließt der Caixa Futebol Campus nicht weniger als 15 Hektar.

So imposant diese Fakten sind – das Training der Jungveilchen beeinflusst die Partie gegen Benficas U19 bislang nur bedingt, „weil sie nur wenige Tage vor dem Meisterschaftsstart in der Regionalliga Ost liegt“, erklärt Gager. Zurzeit sei man eher darauf bedacht, der Mannschaft die nötige Fitness sowie die spielerischen Feinheiten einzuimpfen. Innerhalb des Trainerteams bereitet man sich aber bereits jetzt auf die Begegnung vor – kürzlich erhielt man einen umfassenden Scouting-Bericht über Benfica.

„Dass Benfica enorm viel Qualität hat, wissen wir. Im Endeffekt hatten wir aber auch gegen die Gruppen-Gegner nicht übermäßig viele Informationen bekommen und uns trotzdem gut präsentiert. Das Wichtigste ist, wie wir auftreten.“

Für Torwart Osman Hadzikic wird die Partie aufgrund seiner Meniskus-Operation wohl noch zu früh kommen. Ebenso für den zweiten rekonvaleszenten Keeper, Patrick Pentz. Tino Casali, 18, konnte sich im Heimspiel gegen Atletico Madrid (3:3) einige Male profilieren, zumal er im jüngsten Trainingslager mit den Profis weitere Erfahrungswerte sammeln durfte.

„Leider mussten wir uns in der Vorbereitung mit einigen Verletzungen herumplagen“, sagt Gager. Michael Endlicher, der kürzlich einen Bänderbariss erlitten hatte und operiert werden musste, konnte nun immerhin aus dem Krankenhaus entlassen werden und erhielt einen Gips – er wird für rund acht Wochen kein Thema sein. „Wir haben aber auch in der Gruppenphase einige Male wechseln müssen und keine Probleme gehabt – wir sind stark aufgestellt“, glaubt Gager an sein Team, mit dem er auch auf Regionalliga-Ebene gut abschließen möchte. „Wir wollen am Ende in der Top-5 aufscheinen“, so der Jungveilchen-Coach. „Noch wichtiger als eine gute Platzierung ist aber die Entwicklung der Spieler und der Mannschaft.“

 

Der nächste Test der Austria Amateure steigt übrigens am Freitag: Um 15:00 Uhr geht es am Gelände der Akademie gegen St. Pölten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle