13.06.2014, 19:47 Uhr

AUSTRIA STARTET MIT 6:0 IN DIE NEUE SAISON

Austria startet mit 6:0 in die neue Saison

Der Anfang ist gemacht. Nach vier Tagen Trainingsbetrieb bestritt der FK Austria Wien heute erstmals in der neuen Saison ein Testspiel. Beim ASK Mannersdorf feierte nicht nur Gerald Baumgartner seine Premiere als Chefcoach der Violetten, sondern kamen mit Marco Meilinger, Mario Leitgeb, die Heimkehrer Martin Harrer und Sebastian Wimmer nicht nur die Neuzugänge zum Einsatz, sondern auch die Youngsters David Oberortner und Philipp Koblischek. Die Mannschaft bescherte den knapp 1.000 Fans ein kleines Torfestival, siegte mit 6:0.

Die Violetten, die am Vormittag ihr neues Trikot vorstellten, dieses aber erst gegen PSV Eindhoven (08.07.) tragen werden, waren von Anfang an auf dem Platz. Gerade das war nach der mehrwöchigen Sommerpause wichtig und hilft beim Reinfinden in die Mitte Juli startende Pflichtspiel-Saison.

Das Wichtigste vorweg: Alle Spieler sind im Augenblick fit, niemand musste aufgrund erster Blessuren geschont werden. Dabei wurde seit Dienstag jeden Tag zweimal trainiert, um das System und die Vorstellungen von Baumgartner so rasch wie möglich zu verinnerlichen. Freilich klappt das nicht von heute auf morgen, aber erste Ansätze sind bereits erkennbar.

Einziger, kleiner Wermutstropfen an diesem Nachmittag: Kurz vor der Pause musste Flo Mader mit einem blutenden Cut vom Platz, damit kam Leitgeb etwas früher als geplant zu seinem Debüt auf der Sechserposition. Die Verletzung Maders dürfte aber nichts ernsthaftes sein.

Baumgartner setzte auf ein 4-3-3-System, wollte, dass die Spieler schon ganz vorne mit dem Pressing auf die gegnerischen Verteidiger beginnen und hinten kompromisslos agieren. Umgesetzt wurden die Vorgaben bereits recht ordentlich.

Den Torreigen eröffnete Dani Royer schon nach zwölf Minuten, unmittelbar danach erhöhte David de Paula auf 2:0, abermals Royer markierte noch vor dem Wechsel den dritten Veilchen-Treffer.

Zur Pause wurde siebenmal gewechselt und beim Torschießen weitergemacht. Gorgon und Kamara trafen innerhalb von einer Minute zum 4:0 und 5:0, Gorgon kurz vor dem Ende auch noch zum 6:0.

Trainer Gerald Baumgartner: „Das Spiel war eine sehr gute Bewegungstherapie nach einer harten Trainingswoche. Mit der Umsetzung gewisser Dinge war ich sehr zufrieden, auch die Tore, die wir erzielt haben, waren sehr schön. Dennoch wartet noch viel Arbeit.“

Austria spielte mit, 1. Hälfte: Hadzikic; Koch, Wimmer, Ortlechner, Salamon; Meilinger, Mader (40., Leitgeb), De Paula; Harrer, Kienast, Royer.

2. Hälfte: Hadzikic; Koch, Ramsebner, Koblischek, Salamon; Oberortner, Leitgeb, Grünwald; Gorgon, Hosiner, Kamara.

Tore: Royer (12., 41.), De Paula (15.), Gorgon (61., 86.), Kamara (62.).

Gefehlt haben die ÖFB-Teamspieler Suttner Lindner, Horvath, Michorl und Casali sowie WM-Teilnehmer Holland.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle