25.04.2014, 07:55 Uhr

AUSTRIA AMATEURE WOLLEN DEN WORTEN TATEN FOLGEN LASSEN

Austria Amateure wollen den Worten Taten folgen lassen

Heimspiel-Doppel für die Austria Amateure. Am (heutigen) Freitag kommt Schlusslicht Retz in die Verbund-Akademie (19:00 Uhr), am Mittwoch empfangen die Jungveilchen in der Generali-Arena Wr. Viktoria mit Trainer Toni Polster (19:00 Uhr).

Nach einer Serie von vier Siegen en suite bezog die Equipe von Andreas Ogris zuletzt zwei Niederlagen. Der Trainer ortete in dieser Woche Redebedarf. „Unsere Leistungen waren nicht schlecht, aber wir haben teilweise falsche Entscheidungen getroffen“, erklärt Ogris. „Über allem stand, dass wir zuletzt zu viele Bälle in die Breite anstatt in die Tiefe gespielt haben.“

In der jüngsten Trainingsarbeit wurde das „vertikale Spiel“ forciert, gegen die Hollabrunner soll es verstärkt Anwendung finden.

 

„Retz wird versuchen, über Zweikampfstärke ins Spiel zu finden und die Räume dicht zu machen“, so der 49-Jährige. „Wir müssen schnell umschalten, freie Räume und Abschlusspositionen finden, dann haben wir gute Möglichkeiten, unsere Qualitäten auszuspielen.“

Nicht zur Verfügung stehen werden am Freitagabend Keeper Patrick Pentz und Benjamin Koglbauer, Michael Endlicher wird indes über die U18 Spielpraxis sammeln. Valentin Grubeck ist wieder voll einsatzfähig.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle