28.05.2014, 19:50 Uhr

AUSTRIA AMATEURE HOLEN UNENTSCHIEDEN UND SIND VIZEMEISTER

Austria Amateure holen Unentschieden und sind Vizemeister

Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten gut 2000 Zuschauer in Hernals beim 3:3 zwischen dem Wiener Sportklub und den Austria Amateuren. Die Veilchen dominierten die erste Halbzeit klar und lagen nach einem Doppelpack von Kvasina und einem Treffer von Prokop bereits mit 3:0 in Front, doch die Heimischen spielten um ihr sportliches Überleben in der Ostliga und drehten in der zweiten Halbzeit mächtig auf und konnten noch den Ausgleich erzielen. Die Jungveilchen beenden damit eine erfolgreiche Meisterschaft auf dem zweiten Platz.

Die Austria Amateuren, bei denen erstmals Schreiber das Tor hüten durfte und Endlicher sein Debüt feierte, gaben durch Oberortner nach 120 Sekunden den ersten Torschuss ab. Eine Riesenchance durch Hadzikic konnte Fraisl kurz abwehren, der Nachschuss von Zivotic fand leider auch nicht den Weg ins Tor (8.). Auf der Gegenseite parierte Schreiber einen Kopfball des WSK mit einem tollen Reflex zur Ecke (9.). Nur 60 Sekunden später schlugen die Jungveilchen eiskalt zu. Kvasina verwertete einen Flachschuss ins lange Eck zum 1:0 (10.).

Die Ogris-Elf spielte mit viel Elan und suchte permanent den Weg zum Tor, die Hernalser wirkten in ihrem Schicksalspiel gegen den möglichen Abstieg gehemmt. Die Violetten nutzten erneut einen Fehler des WSK. Kvasina startete im Mittelfeld zu einem Sololauf, umspielte Fraisl und traf trocken zum 2:0 (18.). Die Favoritner gaben weiterhin den Ton an in Hernals. Einen Schuss von Zivotic entschärfte der Schlussmann des Sportklubs (24.). Nach einem Foulspiel an Endlicher entschied Schiedsrichter Dinter auf Elfmeter, den Prokop bombensicher zum 3:0 verwertete (31.).

Bei einem scharf angetragenen Freistoß von Mehic (38.) und einen Flachschuss von Yunes de Leon (41.)  konnte sich Schreiber auszeichnen. Kurz nach der Pause erzielten die Schwarz-Weißen durch Yunes de Leon den Anschlusstreffer (46.). Prokop hatte den nächsten Treffer auf den Füßen, doch Fraisl wehrte den Schuss ab (50.). Der WSK setzte voll auf Offensive und die Jungs aus Favoriten setzten auf schnelle Konterangriffe. Endlicher scheiterte innerhalb von 120 Sekunden zweimal an Fraisl, zunächst mit einem Flachschuss (58.) und kurz darauf konnte der Schlussmann des Sportklubs seinen Schuss mit der Schulter parieren (60.).

Bei einem Kopfball von Laudanovic stand Schreiber auf dem Posten (70.), doch gegen den satten Schuss von Kracher (74.) war er chancenlos. Nur eine Minute später erzielte der Sportklub das 3:3 durch Babic (75.). Der WSK stürmte weiter nach vorne, doch Schreiber warf sich mutig in die Angriffswellen der Dornbacher. Mit dem eingewechselten Sarkaria feierte ein drittes Veilchen sein Ostliga-Debüt. Am Endstand änderte sich nichts mehr, die Austria Amateure beenden damit die Meisterschaft als Vizemeister und der Wiener Sportklub bleibt der Regionalliga Ost erhalten.

Die Jungveilchen treten am kommenden Samstag Ihren verdienten dreiwöchigen Urlaub an und starten mit einem Testspiel gegen St. Pölten (27.6.2014) in die Sommervorbereitung. Nicht mehr mit dabei sein werden Panadic, Spiridonovic, Lechner und Plattensteiner. Wir wünschen den vier Spielern alles Gute für ihre weitere sportliche Zukunft und möchten für ihre Zeit in der Austriafamilie Dankeschön sagen.

Wiener Sportklub - Austria Amateure  3:3 (0:3)

Austria Amateure: Schreiber; Blauensteiner, Stark, Koblischek, Jonovic; Oberortner; Endlicher (75. Sarkaria), Prokop (71. Zlatkovic), Zivotic; Kvasina, N. Hadzikic (83. Grubeck).

Gelb: Stark bzw. Grill, Fraisl.

Tore: Kvasina (10., 18.), Prokop (31., Elfmeter) bzw. Yunes de Leon (46.), Kracher (74.), Babic (75.).

SR Dinter, 2.069 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle