30.03.2014, 16:15 Uhr

AUSTRIA AMATEURE FEIERN SOUVERÄNEN AUSWÄRTSSIEG

Austria Amateure feiern souveränen Auswärtssieg

Einen klaren 5:0-Kantersieg feierte die Ogris-Elf am Sonntagnachmittag gegen die Admira Juniors. Die Jungveilchen waren über die gesamte Spielzeit das bessere Team und siegten aufgrund von Michorls und Spiridonovics Doppelpack, sowie nach einem Treffer von Kvasina hoch verdient.

Bei perfektem Fußballwetter zeichnete sich Casali nach wenigen Minuten erstmals aus, er klärte außerhalb des Strafraums vor dem anrückenden Admira-Stürmer souverän per Kopf (8.). Im Angriff setzte Spiridonovic nach einer knappen Viertelstunde die erste Duftmarke. Nach einem Pass von Grünwald, der nach seiner langen Verletzungspause ein Comeback feiern durfte, schoss Spiridonovic knapp am Tor vorbei (14.). Nur zwei Minuten später traf Michorl zur Führung für Violett, gegen seinen platzierten Schuss war Leitner chancenlos (16.).

Die Jungveilchen hatten Spiel und Gegner im Griff. Kvasina stand an vorderster Front und attackierte einen Admiraspieler geschickt. Der Veilchen-Stürmer schnappte sich den Ball, setzte zu einem kurzen Solo an und versenkte das Leder flach ins kurze Eck zum 2:0 (29.). Die Favoritner setzten sich nun im gegnerischen Strafraum fest. Einen der seltenen Angriffe der Südstädter vereitelte Casali bravourös. Burusics Schuss wehrte der Viola-Keeper routiniert ab (34.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Wiener das agilere Team und wurden für ihren Einsatz prompt belohnt. Nach einem Querpass von Grünwald verpasste zwar Murg den Ball, doch Spiridonovic beförderte das Spielgerät ins Netz zum 3:0 (58.). Die Veilchen spielten munter weiter. Alex Frank traf zunächst leider nur das Außennetz (66.). Jonovic setzte sich auf der linken Außenbahn perfekt durch, spielte auf Prokop, der den Ball weiter auf den grandiosen Michorl weiter leitete. Michorl nahm Maß, schoss scharf und traf zum 4:0 (72.). Frank lief alleine auf Admira-Keeper Leitner zu, konnte den Ball aber leider nicht im Gehäuse unterbringen (76.).    

Für den Endstand sorgte schließlich Spiridonovic nach einem Sololauf über die linke Außenbahn. Er versenkte den Ball im langen Eck zum 5:0 (83.). Am kommenden Freitag ist Revanche angesagt für die bittere Derbyniederlage im Herbst. Die Jungveilchen treten in Hütteldorf gegen die Rapid Amateuren an (4.4.2014, 19 Uhr 30).

Admira Juniors – Austria Amateure 0:5 (0:2)

Austria Amateure: Casali; Blauensteiner, Stark, Serbest, Jonovic; Oberortner, Michorl; Murg, Grünwald (60. Frank), Spiridonovic (85. Zivotic); Kvasina (68. Prokop).

Gelb: Oberortner, Michorl bzw. Burusic.

Tore: Michorl (16., 72.), Kvasina (29.), Spiridonovic (58., 83.).

SR Flasch, 100 Zuschauer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle