Akademie 24.03.2014, 11:05 Uhr

AKADEMIE-LEITER RALF MUHR HOSPITIERTE BEIM 1. FC KÖLN

Akademie-Leiter Ralf Muhr hospitierte beim 1. FC Köln

Interessante Einblicke für Ralf Muhr: Hospitierte Austrias langjähriger Akademie-Leiter schon im vergangenen Herbst unter anderem in den Ausbildungsstätten unserer UEFA-Champions-League-Gegner FC Porto, Atletico Madrid und Zenit St. Petersburg, so nutzte er in der vergangenen Woche die guten Kontakte zum deutschen Bundesliga-Anwärter 1. FC Köln, um sich ein genaues Bild des Klubs zu machen.

Das Trainer-Duo Peter Stöger und Manfred Schmid hieß Muhr in der Karnevals-Stadt willkommen und gewährte Einsicht in die Arbeitsmethoden. „Besonders beeindruckend waren das Scouting- und Video-Analyse-System“, resümierte Muhr, der sich in Form eines signierten UEFA-Champions-League-Trikots der Veilchen erkenntlich zeigte.

 

Zwei Siege und eine Niederlage für Akademie-Teams


3:0 (1:0) gewann die U18 ihr Auswärtsspiel bei der Akademie aus Vorarlberg. Auf dem Kunstgrün in Altach erwies sich Violett als eindeutig stärkeres Team, lediglich die mangende Chancenverwertung lässt ein wenig Kritik zu.


1:0 (1:0) gewann die U16 dank eines frühen Führungstreffers von Deniz Saritas. Auch hier war die Austria das spielbestimmende Team, die widrigen winterlichen Wetterverhältnisse waren aber so wie bei allen drei Meisterschaftsspielen ein unguter Spielverderber.


1:2 (1:0) verlor die U15 das Spitzenspiel der Runde, muss jedoch die beiden Gegentreffer erst in den letzten zehn Spielminuten hinnehmen. Bis auf die Schlussphase waren aber auch hier eindeutige spielerische Vorteile beim Auswärtsteam zu erkennen.

AKA Vorarlberg – VERBUND AKA U18 FK Austria Wien                 0:3 (0:1)

Tercek, El Moukhantir, Urbanek


AKA Vorarlberg – VERBUND AKA U16 FK Austria Wien                 0:1 (0:1)

Saritas


AKA Vorarlberg – VERBUND AKA U15 FK Austria Wien                 2:1 (0:1)

Rinic

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. FK Austria Wien 30 53
3. SK Puntigamer Sturm Graz 30 51
4. CASHPOINT SCR Altach 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 40
6. SK Rapid Wien 30 34
7. RZ Pellets WAC 30 34
8. SV Mattersburg 30 33
9. SKN St. Pölten 30 31
10. SV Guntamatic Ried 30 27
» zur Gesamttabelle
Gelingen nach dem Derbysieg auch gegen Sturm drei Punkte?