Akademie 23.04.2014, 08:05 Uhr

AKADEMIE: SIEBEN AUS NEUN IN TIROL

Akademie: Sieben aus Neun in Tirol

Der österliche Fußballausflug nach Tirol endete für die violetten Akademieteams mit 2 Siegen und 1 Remis.

Das U18-Team unter Trainer Hannes Friesenbichler zeigte in der Passionshochburg Erl die beste Saisonleistung und siegte gegen den Tabellenvierten hochverdient mit 5:2 (3:0). Fünf verschiedene Torschützen, toller Kombinationsfußball, zahlreiche weitere Torchancen, ein vergebener Foulelfmeter (Nihad Hadzikic scheiterte am Torwächter der Innsbrucker), selbst eine Gelb-Rote Karte (Sandro Widni sah diese wegen Kritik nach Foul) konnte die violette Spiellaune nicht trüben, und bringt das Team bei 2 mehr ausgetragenen Spielen gegenüber RB Salzburg vorübergehend sogar an die Tabellenspitze.

60 Minuten in Unterzahl (Verteidiger Okunakol sah in Minute 30 Rot wegen Foulspiel), dennoch holte die U16 unter Trainer Roman Stary einen gerechten Punkt beim 1:1 (0:0). Den Ausgleich kassierte man 5 Minuten vor Schluss, zuvor wurde eine große Möglichkeit zum vorzeitigen 2:0 ausgelassen. Die Mannschaft bleibt erster Verfolger von Rapid, weist jedoch bereits 9 Zähler Rückstand auf die Hütteldorfer auf.

Gegen den Tabellenletzten Tirol erreichte die U15 ein knappes, jedoch ungefährdetes 2:1 (1:0). Ohne wirklich zu überzeugen ließ man den defensiven Gastgebern kaum Möglichkeiten, mit den eigenen Torchancen ging man aber zu fahrlässig um. Damit bleibt auch die Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer erster Verfolger des Tabellenführers, der Akademie aus Vorarlberg.

AKA Tirol – VERBUND AKA U18 FK Austria Wien 2:5 (0:3)

Zlatkovic, Tercek, Sarkaria, El Moukhantir, Cancola


AKA Tirol – VERBUND AKA U16 FK Austria Wien 1:1 (0:0)

Bani


AKA Tirol – VERBUND AKA U15 FK Austria Wien 1:2 (0:1)

Borkovic, Erbay

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 49
2. LASK 31 37
3. RZ Pellets WAC 31 28
4. FK Austria Wien 31 27
5. SK Puntigamer Sturm Graz 31 24
6. spusu SKN St. Pölten 31 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Rapid Wien 31 32
2. SV Mattersburg 31 28
3. CASHPOINT SCR Altach 31 25
4. FC Flyeralarm Admira 31 22
5. TSV Prolactal Hartberg 31 19
6. FC Wacker Innsbruck 31 17
» zur Gesamttabelle