27.06.2014, 20:12 Uhr

17:0 - AUSTRIA PRÄSENTIERTE SICH IM WEINVIERTEL MUSTERGÜLTIG

17:0 - Austria präsentierte sich im Weinviertel mustergültig

Der FK Austria Wien ließ beim Test in Poysbrunn gegen eine Weinviertel-Auswahl keine Wünsche offen, war bereits zur Halbzeit zweistellig bei den Toren, fegte am Ende mit 17:0 wie ein Wirbelwind über die Hausherren hinweg. Man merkte über die gesamte Spielzeit, dass der Saisonstart immer näher rückt.

Nur noch zwei Wochen bleiben bis zum ersten Pflichtspiel (Samsung-Cup, Auslosung am 2. Juli), der Kampf um die Plätze ist also schon im vollen Gang. Genauso war es am Freitagabend auch im Weinviertel zu spüren. Um jeden Ball wurde gefightet, jeder Zentimeter Raum genützt, dem Gegner keine Sekunde Zeit für einen geordneten Spielaufbau gelassen – das 11:0 zur Halbzeit war eindrucksvoll, Keeper Heinz Lindner hatte keine einzige Ballberührung, ebenso Tino Casali im zweiten Durchgang.

Besonders Roman Kienast durfte sich freuen, der fünf Treffer erzielte, davon sogar einen Hattrick innerhalb von 15 Minuten. Sein Sturmpartner Ola Kamara konnte ebenfalls viel für sein Selbstvertrauen tun, traf viermal.

Der von Neo-Coach Gerald Baumgartner geforderte aggressive Spielstil mit rascher Balleroberung und schnellem Spiel in die Spitze wurde mustergültig umgesetzt.

Auch in der zweiten Halbzeit, in der viel durchgewechselt wurde, die „Weinviertler“ aber wieder kaum aus der eigenen Hälfte herausgelassen wurden, ließ Violett vom Tempo nicht locker, machte nochmals sechs Tore. Eine sehr seriöse Leistung.

Aktuell ist der Kader so breit aufgestellt, dass man sich sogar den Luxus erlauben konnte, Sascha Horvath und Peter Michorl, die erst seit Mittwoch im Training stehen und im Juli zur U19-EURO reisen werden, jeweils nur eine Hälfte einer Halbzeit spielen zu lassen.

Am Sonntag geht es für die Veilchen zum nächsten Test nach Voitsberg, danach direkt in das Trainingslager nach Velden (bis Samstag). Trainer Gerald Baumgartner: „Wir werden dabei sehr viel Augenmerk auf unsere Spielphilosophie legen, nachdem wir zuletzt intensiv an der Ausdauer gearbeitet haben.“

Im Rahmen des Trainingscamps gibt es am Mittwoch (2. Juli, 17:30 Uhr in Seeboden) einen weiteren Test gegen Dynamo Moskau. Der russische Erstligist und Europa-League-Starter wird der bislang härteste Brocken dieser Vorbereitung, am Samstag wartet auch noch der LASK (Meggenhofen, 15:30 Uhr).

Austria spielte mit: Lindner (46., Casali); Gluhakovic (57., Koch), Koblischek, Ortlechner (46., Ramsebner), Salamon (57., Suttner); Wimmer (57., Leitgeb), Mader (57., De Paula), Grünwald (46., Horvath; 68., Michorl); Meilinger (46., Gorgon), Kienast (57., Harrer), Kamara (57., Royer).

Tore: Kienast (4., 15., 16., 34., 53), Kamara (24., 27., 44., 45.), Meilinger (35., 39.), Harrer (69., 75.), Grünwald (18.), Gorgon (61.), Koch (77.), Royer (79.).

Verletzt fehlte Jens Larsen (Adduktorenprobleme).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle