07.04.2014, 13:50 Uhr

"AUSTRIA-FAMILIE BEWIES CHARAKTER!" PLUS: TRIKOT-NEWS

"Austria-Familie bewies Charakter!" Plus: Trikot-News

Auf sportlicher Ebene verlief das 309. Wiener Derby nicht nach Wunsch. Die 0:1-Niederlage gegen den Stadtrivalen beendete Austrias Serie von acht Partien ohne Niederlage.

So sehr Resultat und Spiel, das das Trainerteam am Montagmorgen gemeinsam mit der Mannschaft analysierte, schmerzen, so wichtig ist nach einem Wochenende wie diesem aber auch, das gesamte Bild des gestrigen Sonntags nicht aus dem Blickfeld zu verlieren.

 

Immerhin durfte die Stimmungslage aufgeheizter als sonst erwartet werden, nachdem Anhänger unseres Stadtrivalen im Vorfeld des Spiels den einen oder anderen Nebenschauplatz mehr als erlaubt genutzt hatten.

Doch waren die Derby-Vorberichterstattungen aus gegebenem Anlass teilweise martialisch konnotiert, „so erwies sich die Austria-Familie letztendlich als charakterstark und gab eine vorbildliche Antwort auf die unrühmlichen Aktionen der letzten Tage“, sagt Austrias Klubservice-Leiter Michael Kohlruss.

„Wir haben ein Derby verloren, das tut weh. Aber das, was im Umfeld passiert, bleibt“, so Kohlruss. „Die Fanklubs haben sich extrem viel Mühe gegeben und an einem Strang gezogen, nachdem im Vorfeld viele positive Gespräche geführt wurden. Anstatt auf die Ärgernisse einzugehen, haben sie diese in positive Energie umgewandelt und unter anderem eine Choreographie veranschaulicht, die absolut einzigartig für jeden Zuseher war.“

Auch aus Vertriebssicht war die violette Derby-Woche ein Erfolg. Knapp 500 Dressen wurden innerhalb der letzten 14 Tage abgesetzt. Am Sonntag sind die letzten Trikots über den Ladentisch des GET VIOLETT Megastores gewandert!

Ab Sommer gibt es dann ein neues Heimtrikot…


 

Rund um das Derby am Sonntag herrschte friedliche und familienfreundliche Stimmung.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle