Akademie 09.12.2013, 08:29 Uhr

YOUTH-LEAGUE-HIT KÖNNTE BESUCHERREKORD KNACKEN! PLUS VIDEO

Youth-League-Hit könnte Besucherrekord knacken! Plus Video

Großartig und mit jedem Spiel „pushender“ – so lässt sich die Stimmung während unserer ersten beiden UEFA-Youth-League-Heimspiele beschreiben. Das absolute Highlight dürfte den Jungveilchen aber noch bevorstehen, denn am kommenden Mittwoch steht für Sascha Horvath und Co. das Spiel des Jahres vor der Tür: Unsere U19-Auswahl trifft im sechsten und letzten Gruppenspiel auf Zenit St. Petersburg - mit einem Sieg wäre der Aufstieg ins Achtelfinale perfekt.


„Wir haben den Spielern in der Vorwoche ein bisschen Gelegenheit zum Durchatmen gegeben“, verrät U19-Coach Herbert Gager, „in dieser Woche hat die Mannschaft dann wieder sehr gut gearbeitet – alle brennen auf kommenden Mittwoch!“ Das gilt freilich nicht nur für die violetten Talente, sondern auch für die vielen Zuschauer, die ihr Kommen angekündigt haben.


Ankick ist um 11:00 Uhr in der Generali-Arena (die an diesem Tag aufgrund von UEFA-Bestimmungen Austria-Arena heißen wird), der Eintritt ist wie gewohnt frei. Zusätzlich zur Südtribüne kann im Bedarfsfall auch die Westtribüne geöffnet werden. „Das Spiel ist ja nicht nur für Austria-Fans von Interesse, wir vertreten am Mittwoch auch die rot-weiß-roten Farben. Die Zuschauer haben schon bei den ersten Partien viel bewirkt, am Mittwoch wird die Stimmung ihren Höhepunkt erreichen, da bin ich sicher.“


Mit einem Auge lugt man auch auf die Zuschauer-Bilanz der UEFA Youth League. Austrias U19 verzeichnet nach den ersten beiden Heimspielen den dritthöchsten Zuschauerschnitt aller Teams im Bewerb und hält bei fast 2.000 Besucher pro Partie. Damit liegt man vor Klubs wie dem FC Barcelona, Real Madrid oder Manchester United – nur Olympiakos Piräus und Shakhtar Donetsk konnten bislang mehr „Schaulustige“ anlocken.


Das meistbesuchte Spiel in diesem Bewerb war die Begegnung zwischen Shakhtar und Leverkusen – 4.000 Zuseher schauten laut Angaben von Shaktar vorbei. „Wenn diesen Rekord irgendeine Mannschaft brechen kann, dann wir am Mittwoch“, hofft Gager, der voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen kann.


Petar Gluhakovic stieg Ende der Woche wieder ins Training ein, nachdem er krankheitsbedingt fehlte. Somit war er auch am Freitag dabei, als das erste Aufeinandertreffen der beiden Klubs, das die Austria mit 3:0 gewann, noch einmal via Video-Analyse in Einzelteile zerlegt wurde, Gager „mannschaftstaktische Hinweise und Anweisungen“ gab.


„Man darf sich von der Tabelle nicht täuschen lassen, Zenits Mannschaft wurde bisher unter ihrem Wert geschlagen. Wir müssen auftreten wie bislang, um die Sensation zu schaffen und den Aufstieg klarzumachen.“

Herbert Gager und Herbert Prohaska richten Appell an die Fans:


Video-URL: http://youtu.be/knP3M72is-0


Video-URL: http://www.youtube.com/watch?v=GKWdv0EBb3Q

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle