Akademie 06.11.2013, 14:20 Uhr

YOUTH LEAGUE: VEILCHEN VERLIEREN UNGLÜCKLICH IN MADRID

Youth League: Veilchen verlieren unglücklich in Madrid

Trotz der raschen Führung durch Valentin Grubeck verschliefen die Jungveilchen die erste Halbzeit komplett und mussten gegen starke Madrilenen mit einem 1:2-Rückstand in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit spielten die Jungs aus Favoriten wie ausgewechselt und erspielten sich Chance um Chance. Kvasinas Ausgleichstreffer wurde wegen Abseits nicht gegeben – eine Fehlentscheidung. Damit musste die violette U19 ihre erste Niederlage in der UEFA Youth League hinnehmen.

Die Jungveilchen erwischten einen perfekten Start. Nach einem scharf angetragen Eckball von Marko Zlatkovic köpfelte Valentin Grubeck den Ball wuchtig ins Netz (3.). Doch nur fünf Minuten später konnte Atlético ausgleichen. Zunächst parierte Osman Hadzikic einen scharfen Kopfball, doch Villapalos verwertete den Abstauber zum 1:1 (8.). Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, so probierte es Michael Endlicher mit einen Weitschuss (16.). Auf der Gegenseite kamen die Madrilenen immer wieder zu gefährlichen Aktionen über die Außenbahnen.

Abermals parierte Osman Hadzikic eine gefährliche Chance spektakulär, doch erneut stand ein Atlético-Spieler parat und staubte ab zur 2:1-Führung (22.). Die Spanier erspielten sich nun Chance um Chance und bereiteten der Abwehr der Favoritner immer wieder Schwierigkeiten. Die Austrianer ließen die Köpfe nicht hängen und versuchten Möglichkeiten zu kreieren, was jedoch gegen die die kompakte Defensive der Spanier jedoch zu einem schweren Unterfangen wurde. Kurz vor der Pause hatten die Wiener Glück als nach einem Abwehrpatzer Calero zum Ball kam und nur knapp vorbei schoss (43.).

Nihad Hadzikic kam zur Pause für den angeschlagenen Michael Endlicher ins Spiel. Ein Abwehrfehler in der Austria-Defensive führte zur nächsten Riesenchance der Gastgeber, doch erneut stand Osman Hadzikic auf dem Posten (51.). Die violette Elf war generell zu fehleranfällig in ihrem Spielaufbau und konnte dadurch ihre Offensivspieler kaum in Szene setzen. Nach einer gelungenen Kombination landete der Ball bei Peter Michorl, doch der Mittelfeldspieler setzte den Ball leider knapp neben das Gehäuse (60.).

Die Jungs aus Favoriten wurden gefährlicher und übernahmen das Kommando. Peter Michorl schlenzte einen Freistoß gefühlvoll in den gegnerischen Strafraum. Michael Blauensteiner kam zum Kopfball, doch Canedo konnte halten (69.). Marko Kvasina kam völlig frei stehend zum Ball, stand jedoch im Abseits (72.). Die Gager-Elf drängte auf den Ausgleich. Eine mehr als fragwürdige Abseitsentscheidung des Schiedsrichters verwehrte den Veilchen den verdienten Ausgleichstreffer durch Kvasina Schlenzer (83.). Nach einem erneuten Eckball landete der Ball leider nur auf der Querlatte der Madrilenen (85.). Die Veilchen probierten alles, doch leider wurden sie nicht mehr mit dem Ausgleich belohnt.

Atlético Madrid U19 – FK Austria U19 2:1 (2:1)

Atlético U19: Canedo; Diez, Villapalos, Hernandez, Gonzalez; Appiah; Ivi (57. Ortiz), Martinez, Sane (80. Sainz); Nacho, Calero (87. Mora).

Austria U19: O. Hadzikic; Gluhakovic, Widni, Blauensteiner, Jonovic; Zlatkovic (79. Koglbauer), Michorl; Endlicher (46. N. Hadzikic), Horvath, Zivotic; Grubeck (66. Kvasina).

Gelb: Widni, Michorl, Gluhakovic bzw. Ivi, Calero, Hernandez, Buil.

Tore: Grubeck (3.) bzw. Villapalos (8.), Martinez (22.).

SR Bindels (LUX), 450 Zuschauer, Ciudad Deportica Cerro Del Espino.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 49
2. LASK 31 37
3. RZ Pellets WAC 31 28
4. FK Austria Wien 31 27
5. SK Puntigamer Sturm Graz 31 24
6. spusu SKN St. Pölten 31 21
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Rapid Wien 31 32
2. SV Mattersburg 31 28
3. CASHPOINT SCR Altach 31 25
4. FC Flyeralarm Admira 31 22
5. TSV Prolactal Hartberg 31 19
6. FC Wacker Innsbruck 31 17
» zur Gesamttabelle