06.05.2013, 08:44 Uhr

WOLFGANG KATZIAN: "WIR SIND VOLL IN DER PLANUNG!"

Wolfgang Katzian: "Wir sind voll in der Planung!"

Den Vorsprung von sechs Zählern gewahrt und die Tordifferenz um einen Treffer auf Verfolger Salzburg ausgebaut (+6) – der FK Austria Wien hat seine Ausgangslage durch den 3:1-Sieg über die SV Ried um ein weiteres kleines Stück weit verbessert.


Binnen der letzten vier Tage wurden zudem entscheidende Schritte in der Zukunftsplanung gesetzt. Sechs Optionen wurden gezogen (Florian Mader, Fabian Koch, Lukas Rotpuller, Kaja Rogulj, Ismael Tajouri, James Holland), ein Vertrag (Marin Leovac) verlängert.


Präsident Wolfgang Katzian schloss sich via Sky Sport Austria den Worten der Vorstände Thomas Parits und Markus Kraetschmer sowie jenen von Trainer Peter Stöger an und sprach dem aktuellen Kader öffentlich sein Vertrauen aus.


Katzian…


...über den Titelkampf: "Wir wollen Meister werden, wir wollen die nächsten Spiele gewinnen. Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass die Mannschaft das schafft, mit diesen Fans im Rücken und mit diesem Spirit. Da mache ich mir keine Sorgen. Wenn uns jemand in der Winterpause mit sieben Punkten Vorsprung gesagt hätte, dass wir fünf Runden vor Schluss sechs Punkte haben, dann hätten wir das genommen."


...über die Kaderplanung: "Wir sind voll in der Planung. Wir wollen alles tun, um die Mannschaft zusammen zu halten. Das ist eine tolle Truppe und wir wollen schauen, dass wir mit dieser Truppe nicht nur Meister werden, sondern auch ein gutes Bild in den internationalen Bewerben abgeben."


...über mögliche Transfers: "Möglichkeiten gibt es immer, man muss schauen, welche Optionen es gibt und wie die Rahmenbedingungen sind. Aber im Wesentlichen müssen der Sportchef (Parits; Anm.) und der Trainer (Stöger; Anm.) sagen, was sie sich vorstellen, der Finanzchef (Kraetschmer; Anm.) muss sagen, welche Möglichkeiten wir haben. Und in diesem Rahmen werden wir eine tolle Mannschaft für den Europapokal und die kommende Saison zusammenstellen."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle