18.12.2013, 08:20 Uhr

WARUM HOSINER UND JUN GEGEN SV RIED GERNE SPIELEN

Warum Hosiner und Jun gegen SV Ried gerne spielen

Der FK Austria Wien hat im letzten Heimspiel des Jahres am Mittwoch (20:30 Uhr/live auf Sky) in der Generali-Arena gegen die SV Ried zwei Spieler in seinen Reihen, die gegen diesen Gegner anscheinend besonders gerne Tore erzielen. Werden Philipp Hosiner und Tomas Jun wieder zuschlagen? Die Fans hätten vier Tage nach dem dem 0:4 in Salzburg und eine Woche vor dem Heiligen Abend nichts dagegen, würde ihnen das Duo Treffer unter den Christbaum legen.

 
Unsere Rieder „Spezialisten“ weisen vor der 21. Runde jedenfalls eine bemerkenswerte Liga-Bilanz gegen die Oberösterreicher auf. Jun, der vor sieben Tagen beim 4:1 gegen Zenit in der Champions League die wichtige 2:1-Führung fixierte, hat in vier der jüngsten fünf Duellen mit der SVR immer ein Tor geschossen. Nur zuletzt am 19. Oktober auswärts beim 1:1 hinderte eine Krankheit den Tschechen an seiner Lieblingsbeschäftigung.

 
Beeindruckend ist auch die Treffer-Quote Hosiners. Der Torschützenkönig der Bundesliga 2012/13 hat im Oberhaus schon insgesamt acht Tore auf seinem „Rieder Konto“. In der Punktekampagne gelang ihm im Viola-Dress ein halbes Dutzend, darunter am 4.11.2012 beim 6:1 daheim sogar ein Dreierpack. Dazu scorte der Stürmer je einmal noch im Cup (für die Austria) und in der Liga (für Admira).

 
Vor eigenem Publikum haben die Violetten in diesem Herbst schon einige Punkte verschenkt. So auch im ersten Saison-Treffen mit Ried am 3.8., als wir 2:0 und 3:1 führten, aber im Finish noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Das darf gegen die Oberösterreicher, die als Tabellenfünfter nur einen Punkt hinter uns liegen, nicht passieren. Im Allgemeinen waren die „Wikinger“ am Verteilerkreis jedoch zumeist ein schlagbarerer Gegner, den man in 33 Partien 25 Mal besiegte.

 
Die Veilchen mussten sich in Favoriten lediglich zweimal geschlagen geben. Einmal am 14.8.1999 0:2 und dann noch am 8.8.2010 knapp 0:1. Aus den jüngsten 26 Liga-Duellen mit den Riedern holten die Veilchen 16 Siege und sechs Remis. Nach dem 1:2 in Ried am 15.10.2011 (Tore: Junuzovic bzw. Nacho, Hadzic/ungerechtfertigter Foulelfer) blieben wir zuletzt in der Liga achtmal in Folge (6-2-0) ohne Niederlage.

 
Nenad Bjelica könnte sich selbst auch ein schönes „Christkindl“ bereiten. Bisher gelang ihm weder als WAC-, nach als Austria-Trainer gegen die Rieder ein Heimsieg (0-1-2/mit WAC 2:5 und 1:3 sowie mit Austria 3:3). Mit einem Dreier würde der Kroate übrigens seine Gesamtbilanz (1-3-2/einziger Sieg mit WAC in Ried 2:0) gegen die Innviertler ausgleichen.

 
Statistisches und technische Daten zum Spiel der 21. Bundesliga-Runde FK Austria Wien – SV Ried (Mittwoch, Generali Arena, 20.30 Uhr/live Sky, Referee Rene Eisner/Steiermark):

 
Resultate Liga-Saison 2012/13:
1:0 (auswärts) Tor: A. Grünwald
6:1 (heim) Tore: Hosiner (3), Jun, Stankovic, Linz bzw. Zulj
3:1 (a) Tore: A. Grünwald, Jun, Kienast bzw. Reifeltshammer; Gelb-Rot: Dilaver
3:1 (h) Tore: Hosiner (2), Jun bzw. Gartler

 
Resultate Liga-Saison 2013/14:
3:3 (h) am 3.8.2013; Tore: Stankovic (22., 45.), Jun (61.) bzw. Gartler (60.), Kragl (81.), Aydogdu (89.)
1:1 (a) am 19.10.2013; Tore: Hosiner (16.) bzw. Perstaller (19.)

 
Bundesliga-Bilanz Austria – Ried:
Insgesamt 66 Spiele: 34-16-16 / 92:53 Tore
In Wien 33 Spiele: 25-6-2 / 64:21
In Ried 33 Spiele: 9-10-14 / 28:32

 
Höchster BL-Sieg Austrias gegen Ried:
6:1 am 4.11.2012 in Wien; Tore: Hosiner (3), Jun, Stankovic, Linz bzw. Zulj
 

Höchste BL-Niederlage Austrias gegen Ried:
Zweimal 1:3 am 4.4.1998 (Tore: Gager bzw. Hujdurovic, Oerlemans, Drechsel) und am 25.10.2008 ( Bazina bzw. Nacho, Th. Burgstaller, Salihi) jeweils in Ried
 

Höchste BL-Niederlage Austrias gegen Ried in Wien:
0:2 am 14.8.1999; Tore: Rothbauer, Brunmayr
 

Jüngste BL-Niederlage Austrias gegen Ried:
1:2 am 15.10.2011 in Ried; Tore: Junuzovic bzw. Nacho, Hadzic (Foulelfer), danach Austria in acht Liga-Partien ungeschlagen (6-2-0)

 
Jüngste BL-Niederlage Austrias gegen Ried in Wien:
0:1 am 8.8.2010; Tor: Hackmair

 
Aktuelle Platzierungen:
Austria Heimtabelle: 5. Platz (4-3-3/20:14 Tore/15 Punkte)
Ried Auswärtstabelle: 8. Platz (2-4-4/14:21/10)
 

Aktuelle Liga-Serien:
Austria zuhause nach drei Niederlagen (2:3 Grödig, 1:2 Salzburg, 0:1 Rapid) dreimal ungeschlagen (1:0 WAC, 3:2 Sturm, 2:2 Admira)

Ried in der Fremde seit 31.8. (4:1 bei Admira) sechs Spiele sieglos (0-2-4), kassierte zuletzt drei Auswärtsniederlagen mit 0:9 Toren in Folge und feierte in den jüngsten sechs Runden nur einen Sieg (2:0 Rapid), bei einem Remis und vier Niederlagen, zuletzt am Samstag mit 1:3 daheim gegen den WAC.

 
Beste Liga-Torschützen:
Austria: 9 Hosiner, 6 Stankovic, 5 Kienast, 4 Royer
Ried: 9 Zulj, 8 Gartler, 5 Walch, 3 Kragl
 

Beste Liga-Torvorbereiter:
Austria: 7 Royer, je 4 Jun, Hosiner
Ried: 6 Kragl, 5 Zulj, je 4 Walch, Gartler

 
Elfer-Bilanz in Liga-Saison:
Austria: 4 zugesprochen/4 verwandelt – einer gegen uns, Lindner parierte den Schuss von Alan (RBS)
Ried: keiner zugesprochen – 4 gegen Ried/nur einer verwandelt, Gebauer hielt zwei, Nutz (Grödig) schoss über das Tor

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle