20.05.2013, 09:10 Uhr

VORBEREITUNG AUF DEN SHOWDOWN AM MITTWOCH

Vorbereitung auf den Showdown am Mittwoch

Als Schiedsrichter Oliver Drachta am Samstag Austrias 3:1-Sieg über Wiener Neustadt abpfiff, begann für die Spieler schon wieder die Vorbereitung auf das mittwöchige Heimspiel gegen Mattersburg (20:30 Uhr, Generali-Arena).


Jene Akteure, die in der Schlussphase ein- oder ausgewechselt worden waren, absolvierten 20 Minuten nach dem Abpfiff Läufe in der Generali-Arena. Andere saßen auf dem Rad in der Kraftkammer. Alles wird getan, damit die Muskeln in der Endphase der Saison nicht zu übersäuern drohen, locker bleiben.


Auch am Sonntagvormittag wurde trainiert, ebenso wie am Pfingstmontag (10:00 Uhr), ehe am Dienstag die Abschluss-Einheit in der Generali-Arena stattfindet.


Austria-Trainer Peter Stöger zieht den Hut vor seiner Mannschaft, die am Mittwoch gegen Mattersburg den Matchball auf ihrer Seite hat, Titel Nummer 24 nach Favoriten zu holen: „Salzburg hat so viel Qualität im Kader, spielt eine starke Saison, die von den Punkten her eigentlich auch in jedem anderen Jahr zum Titel reicht. Trotzdem steht die Austria auf Platz eins – damit ist über unsere Saison eigentlich alles gesagt.“


Mit einem Sieg über die Burgenländer wäre zudem nicht nur der Teller in Favoriten, sondern auch ein neuer Bundesliga-Allzeit-Rekord. „Wir haben schon gehört, dass Sturm Graz den Rekord von 81 Meisterschafts-Punkten in einer Saison hält. Diesen zu knacken, ist definitiv ein zusätzlicher Anreiz.“ Die Veilchen haben in der laufenden Spielzeit bereits 79 Punkte eingefahren.

 

Linktipp:

+ Spielbericht und Fotos vom Sieg über Wiener Neustadt

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle