29.07.2013, 13:51 Uhr

VOR CHAMPIONS-LEAGUE-QUALI: ORTLECHNER ERWARTET "HARTE NUSS"

Vor Champions-League-Quali: Ortlechner erwartet "harte Nuss"

Die ersten Informations-Brocken über den dienstägigen Europacup-Gegner FH Hafnarfjördur (18:00 Uhr, Generali-Arena, Ticket-Infos) haben Austrias Schützlinge beim Vormittagstraining am Sonntag erhalten. Ins Detail gehen Chefcoach Nenad Bjelica und sein Trainerteam dann am Montagnachmittag, wenn um 16:00 Uhr das Abschlusstraining in der Generali-Arena stattfindet.


Was die Veilchen jetzt schon wissen. „Die Isländer spielen taktisch diszipliniert und bringen viel Leidenschaft mit“, sagt Kapitän Manuel Ortlechner, „das dürfte eine harte Nuss werden“. Gegen Litauens Meister Ekranas, der in der zweiten Qualifikationsrunde relativ überraschend eliminiert wurde, agierte Hafnarfjördur in einem 4-2-3-1-System, stand zumeist tief in der eigenen Hälfte und überließ dem Gegner viele Räume. Ein Rezept, das vor allem ob der Effizienz im Hinspiel aufging.


Das Um und Auf der Mannschaft ist die Nummer zehn, Björn Daníel Sverrisson. Beheimatet im zentralen, defensiven Mittelfeld, gehen vom 23-jährigen Isländer die meisten Aktionen aus.


Nichtsdestotrotz geht man als Favorit in das Kräftemessen mit dem 1929 gegründeten Verein, der von Heimir Gudjonsson trainiert wird. Daran ändert auch die misslungene Generalprobe gegen Salzburg nichts. AG-Sportvorstand Thomas Parits: „Wenn die Mannschaft mit dem nötigen Willen ins Spiel gehen, werden wir unser Heimspiel gewinnen.“


Eines heißt es jedoch unisono aus dem violetten Lager: Unterschätzen dürfe man diesen Gegner keinesfalls. „Dass es nicht leicht wird, weiß ich nicht erst, seit Sturm gegen einen isländischen Klub ausgeschieden ist“, so Bjelica.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 47
2. SK Rapid Wien 31 38
3. LASK 31 33
4. RZ Pellets WAC 31 32
5. TSV Prolactal Hartberg 31 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 31 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 31 31
2. CASHPOINT SCR Altach 31 26
3. spusu SKN St. Pölten 31 22
4. SV Mattersburg 31 21
5. FC Flyeralarm Admira 31 17
6. WSG Swarovski Tirol 31 15
» zur Gesamttabelle