27.01.2013, 12:30 Uhr

VERSCHNAUFPAUSE: AUS TENNIS WURDE TISCHTENNIS…

Verschnaufpause: Aus Tennis wurde Tischtennis…

Freier Nachmittag statt Fußball hieß es für den Kader des FK Austria Wien am Samstag. Im Trainingslager in Lara-Antalya gönnte Trainer Peter Stöger den Spielern nach sechs Tagen eine kleine Pause, gab nach der Vormittagseinheit frei.

Besser hätte die Terminplanung übrigens nicht verlaufen können. Wurde am Vormittag noch bei angenehmen Temperaturen und nur vereinzelten Regenschauern trainiert (z. B. mit einem Fußballtennis-Turnier, das Ortlechner, Holland und Dilaver gewannen), kam zu Mittag der Regen.

Über die Küste der Region zog ein kleines Sturmtief mit starken Böen und Regen, Regen, Regen. Für viele kam das zum ungünstigsten Zeitpunkt, denn Kapitän Manuel Ortlechner wollte eine Tenisspartie spielen, viele wollten auf einen Kaffee nach Antalya fahren. Das schlechte Wetter ließ aber einige die Programmpunkte umkrempeln.

So wurde im Hotel gepokert, Tischtennis oder Darts gespielt, besuchten einige das Hallen-Schwimmbad sowie die Saune, das Hamam oder ließen sich von unserer Massageabteilung verwöhnen.

Heute Vormittag ging es bereits wieder richtig zur Sache. „Wir haben einige Reize im Schnelligkeitsbereich gesetzt“, sagte Stöger, der die Mannschaft nach einer ausgedehnten Aufwärmeinheit in vier Gruppen teilte.

Diese mussten jeweils über Hürden springen, um Stangen sprinten oder über auf dem Boden aufgebauten Hindernissen im zackigen Stil drüber und dann den Torabschluss suchen. Am Nachmittag stehen Spielformen auf der Agenda. Sonntag ist ein Arbeitstag, noch vielmehr in einem Trainingscamp.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle