Akademie 18.09.2013, 13:00 Uhr

UEFA YOUTH LEAGUE: VIOLETTER NACHWUCHS SERVIERTE FC PORTO EISKALT AB

UEFA Youth League: Violetter Nachwuchs servierte FC Porto eiskalt ab

Mit einem klaren Auftaktsieg begann die UEFA Youth League für die U19-Auswahl der Wiener Austria. Dank einen sehr starken Leistung gewannen die Veilchen verdient und klar mit 3:0 (2:0) gegen den FC Porto. Für die Treffer und zufriedene Gesichter bei Akademie-Leiter Ralf Muhr und sein Team sorgten Nikola Zivotic, Dominik Prokop und Peter Michorl.

Sensationelle 1.148 Zuschauer, darunter alle Schüler vom Ballsportgymnasium Wien, fanden am Mittwochvormittag den Weg in die Austria-Arena um die Jungveilchen zu unterstützen und wurden für ihr zahlreiches Erscheinen belohnt. Die Austrianer begannen ambitioniert und attackierten die Portugiesen früh, ein Schuss von Kapitän Sascha Horvath war die erste Möglichkeit für Violett (12.). In den Anfangsminuten befanden sich beide Teams auf Augenhöhe doch mit Fortdauer des Spiels erspielten sich die Wiener klare Vorteile. So konnte der portugiesische Schlussmann eine gefährliche Hereingabe von Peter Michorl nur mit Mühe zur Ecke klären (15.).

Glück hatten die Veilchen als André Silva völlig frei zum Schuss kam, aber zum Glück deutlich vorbei schoss (18.). Zwei Minuten später köpfelte abermals A. Silva über das Tor (20.). Die von Herbert Gager betreute Auswahl ließ sich davon nicht beeindrucken und hatte vor allem über die linke Außenbahn sehenswerte Vorstöße. In der 26. Spielminute folgte die Belohnung. Sascha Horvath spielte Nikola Zivotic ideal frei, der nahm sich den Ball kurz mit und versenkte ihn flach ins lange Eck zur verdienten 1:0-Führung.

In dieser Tonart ging es weiter, abermals leitete der überragende Sascha Horvath einen Angriff ein. Den daraus resultierenden Schuss von Michael Endlicher wehrte Andorinha kurz ab und Dominik Prokop stand goldrichtig und staubte ab zum 2:0 (37.). Peter Michorls Schuss aus der zweiten Reihe (42.) verpasste nur knapp das Gehäuse des FC Porto. Auch nach der Pause blieben die Jungs aus Favoriten am Zug. Nach einer Maßflanke von Michael Endlicher versenkte Peter Michorl den Ball volley im Netz und erhöhte auf 3:0 für die Favoritner (55.). Die Wiener kontrollierten das Spiel und hatten Ball und Gegner stets im Griff. Auch ein Doppeltausch des FC Porto änderte nichts daran.

Valentin Grubecks Schuss kurz vor dem Ende wurde zur Ecke geklärt (83.). Zum 44. Geburtstag von U19-Auswahl-Trainer Herbert Gager machte ihm das violette Nachwuchs-Ensemble mit diesem 3:0-Sieg das schönste Geschenk: „Es ist ein Traum. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, wir waren fußballerisch besser und haben verdient gewonnen. Ich bin richtig stolz.“ Bereits am kommenden Wochenende sind die jungen Europacuphelden wieder im Einsatz und zwar daheim in der Regionalliga Ost (Sa., 21.9.2013, 15:30 Uhr gegen Amstetten) und in der Akademiemeisterschaft auswärts in Graz.

Austria U19 – FC Porto U19 3:0 (2:0)


Austria U19: Hadzikic; Gluhakovic, Widni, Blauensteiner, Kilka; Zlatkovic, Michorl; Endlicher (65. Grubeck), Horvath, Zivotic (81. Cancola); Prokopn (89. Jonovic).

FC Porto U19: Andorinha; R. Silva, Podstawski, Tavares, Rafael; Andrade; Belinha (58. Raul), Ramos; Silva, Graca (58. Moreira), Rodrigues (74. Alves).

Gelb: Kilka, Zlatkovic bzw. Andrade, Tavares.

Tore: Zivotic (26.), Prokop (37.), Michorl (55.).

SR Jan Valasek (SVK), 1.148 Zuschauer, Austria-Arena.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle