Akademie 30.09.2013, 13:30 Uhr

UEFA YOUTH LEAGUE: VIOLETTE U19 HAT NICHTS ZU VERSCHENKEN

UEFA Youth League: Violette U19 hat nichts zu verschenken

Gemeinsam mit der Kampfmannschaft landete die violette U19-Auswahl zu Mittag in der ehemaligen russischen Zarenresidenz St. Petersburg. Am Nachmittag folgt das Abschlusstraining auf Kunstrasen, der Belag auf dem die Jungveilchen am Dienstag ihr zweites Gruppenspiel im Rahmen der UEFA Youth League bestreiten werden (11:00 Uhr MEZ). Ohne Dominik Prokop (U17-Nationalteam) landete der 18-Mann-Kader in Russland und die Jungkicker wollen nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen FC Porto auch in Russland für Furore sorgen und ihre starke Leistung vom Porto-Spiel bestätigen.


Trainer Herbert Gager, der als Aktiver mit dem Jugendnationalteam schon einmal in Russland (Moskau) war, weiß den Sieg gegen das portugiesische Topteam richtig einzuschätzen: "Porto war für die Köpfe der Spieler wichtig und der Beweis dafür dass wir mithalten können. Doch das müssen wir nun wieder am Platz beweisen. Wir brauchen uns nicht verstecken." Ungeschlagen blieben die Auswahlkicker in ihren Wochenendspielen. Die U18 remisierte gegen Tirol und die Austria Amateure in Retz.


Die "Tausendfüßler" stehen bereit, die Jungs aus Favoriten wollen auch bei Zenit St.Petersburg punkten. "Wir machen keinen Ausflug, sondern wir wollen etwas mitnehmen aus St.Petersburg. Wir treten als Außenseiter an, aber als ein gefährlicher Außenseiter.", stellt der violette Auswahltrainer klar. Ebenfalls mit viel Selbstvertrauen trat Tormann Osman Hadzikic die Reise an. Der violette Schlussmann ist bereits seit vier Pflichtspielen ohne Gegentreffer.


Der Schlussmann der Nachwuchsauswahl hat hohe Erwartungen: "Mein Ziel ist es auch im nächste Spiel ohne Gegentor zu bleiben." Sonntagvormittag gab es ein regenerierendes Training auf dem Kunstrasenfeld der Akademie, am Montagnachmittag folgt das gemeinsame Abschlusstraining. Osman Hadzikic fiebert dem Kräftemessen gegen die Russen entgegen: "Es ist ein Wahnsinn Champions League spielen zu dürfen. Jeder freut sich auf das Spiel, wir haben alle gegen Porto Selbstvertrauen getankt und wir sind top motiviert und vorbereitet."

 

Der 18-Mann-Kader der FK Austria Wien U19:
Hadzikic Osman, Patrick Pentz; Sandro Widni, Michael Endlicher, Michael Blauensteiner, Nikola Zivotic, Marko Kvasina, Nihad Hadzikic, Peter Michorl, Valentin Grubeck, Boris Vukovic, David Cancola, Petar Gluhakovic, Benjamin Koglbauer, Stefan Jonovic, Michael Tercek, Sascha Horvath, Marko Zlatkovic.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle