Akademie 01.10.2013, 12:50 Uhr

UEFA YOUTH LEAGUE: JUNGVEILCHEN SCHLAGEN AUCH IN ST. PETERSBURG EISKALT ZU

UEFA Youth League: Jungveilchen schlagen auch in St. Petersburg eiskalt zu

Bei widrigen Bedingungen sorgte die U19-Auswahl der Wiener Austria im Rahmen der UEFA Youth League erneut für eine Sensation. Die Veilchen bezwangen Zenit St. Petersburg auswärts klar mit 3:0 (1:0). Eine erneut kompakte Mannschaftsleistung führte die talentierte Nachwuchsauswahl zu weiteren drei Punkten.

Die jungen Austrianer legten bei Starkregen und eisigen Temperaturen einen heißen Start hin und kamen zu guten Offensivaktionen. Sascha Horvath und Co begannen stark und sorgten für Gefahr im gegnerischen Strafraum. Nikola Zivotic erzielte mit einem Weitschuss die Führung für Violett (9.). In der 14.Minute hatte es Valentin Grubeck am Fuß, doch er schoss den Ball vom „Fünfer“ leider über das Tor.

Glück hatten die Austrianer als Sheydaev völlig alleine auf Osman Hadzikic zu lief, aber den Ball neben dem Tor platzierte (20.). Auf der Gegenseite kam Valentin Grubeck nach einer Steilvorlage von Nikola Zivotic leider etwas zu spät (23.). Die Wiener boten eine ansehnliche Leistung und sorgten mit schnellen Vorstößen und tollem Kombinationsspiel immer wieder für gute Offensivakzente.

Zenit St. Petersburg wurden etwas stärker. Osman Hadzikic konnte sich gegen Shedaev auszeichnen (30.) und bewahrte die Gager-Truppe vor dem Ausgleich. Gasilins Flachschuss ging deutlich am Gehäuse von Austrias Schlussmann vorbei (34.). Aber die Violetten sorgten mit blitzschnellen Angriffen für Unruhe in der russischen Defensive. Grubecks Schuss in die kurze Ecke wurde im letzten Moment geklärt (41.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit entschärfte Hadzikic einen gut angetragenen Freistoß von Simonyan.

Das Spiel wurde härter und Zenit sorgte anfangs der zweiten Hälfte für Druck, doch die violette Defensive hielt dagegen. Doch in dieser Phase erhöhten die Veilchen auf 2:0. Sascha Horvath dribbelte, nein er tänzelte sich an mehreren Gegenspieler vorbei und schloss perfekt ab (61.). Der violette Fußballzauber ging weiter. Diesmal sorgte Valentin Grubeck für das 3:0 per Abstauber (72.). Die U19-Auswahl feiert damit im zweiten Gruppenspiel den nächsten Kantersieg. Die zahlreich mitgereisten Austriafans verabschiedeten die Sensationstruppe mit Applaus in die Kabine.

Zenit St.Petersburg U19 – FK Austria U19 0:3 (0:1)


Zenit U19: Obukhov; Badalov, Kovalenko (82. Kubyshkin), Khodzhaniyazov, Barbashov (63. Alferov); Hodakovski; Dilanyan, Simonyan; Dolgov (69. Solovyev), Sheydaen, Gasilin.

Austria U19: Hadzikic; Gluhakovic, Widni, Blauensteiner, Jonovic; Zlatkovic, Michorl; Endlicher (88. Vukovic), Horvath (82. Cancola), Zivotic; Grubeck (76. N. Hadzikic).

Gelb: Keine bzw., Khodzhaniyazov, Gasilin, Hodakovski.

Tore: Zivotic (9.), Horvath (61.), Grubeck (72.).

SR Järvinen (FIN), 800 Zuschauer, Minor Sport Arena Petrovsky.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle