26.04.2013, 21:00 Uhr

ÜBERLEGENE JUNGVEILCHEN SIEGEN IN MATTERSBURG

Überlegene Jungveilchen siegen in Mattersburg

Überlegene Jungveilchen siegen in Mattersburg

Drei Punkte fuhren die Austria Amateure gegen die Namensvetter aus Mattersburg am Freitagabend ein. Peter Michorl traf vor und Alex Frank nach dem Seitenwechsel. Den Burgenländer gelang in der Nachspielzeit nur noch der Ehrentreffer zum 1:2 (0:1). Die Violetten dominierten und hätten sich durchaus einen eindeutigeren Sieg verdient gehabt.

Mit der ersten gefährlichen Aktion des Spiels gingen die Wiener in Führung. In den Mittelpunkt des Geschehens rückte Peter Michorl, genauer gesagt sein Zauberfuß. Der Freistoßspezialist trat aus halblinker Position an und schoss das Leder aus 25 Meter an der Mauer vorbei(!) ins Gehäuse des Gegners (18.). Nach einer guten halben Stunde ergab sich die nächste aussichtsreiche Standardsituation für die Violetten. Abermals trat Peter Michorl an und zirkelte einen Freistoß Richtung Tor der Burgenländer. Dort tauchte plötzlich Alex Frank auf, konnte jedoch leider nicht verwerten (32.).

Nach der Pause war die Überlegenheit der Favoritner noch deutlicher. Peter Michorl schickte Sascha Horvath auf die Reise, doch der SVM-Tormann zeichnete sich aus (50.). Eine gefährliche Flanke der Heimischen klärte Günther Arnberger (52.). Ansonsten traten die Burgenländer eher durch ihre teilweise harte Gangart in Erscheinung. Für Spuller war der Arbeitstag bereits nach einer Stunde beendet - Gelb-Rot (61.). Die Gager-Elf suchte die Entscheidung und fand sie durch Alex Frank. Michael Lechner reichte den Ball an Peter Michorl weiter, der bediente Alex Frank. Der Stürmer ließ sich nicht zwei Mal bitten und erzielte seinen achten Saisontreffer (75.). Nur 60 Sekunden später sorgte beinahe Alex Frank für die nächste Horrorshow bei den Burgenländern, doch der Ball ging leider knapp über das Gehäuse (76.).

In weiterer Folge probierte es Peter Michorl erneut mit einem Freistoß, doch diesmal war der Keeper zur Stelle (79.) und Sascha Horvath scheiterte mit seinem Schuss (80.). In den Schlusssekunden gelang dem Heimteam nach einem Eckball per Kopf der Anschlusstreffer durch Mahrer (91.), doch den verdienten Sieg ließen sich die Favoritner nicht mehr nehmen. Damit sind die Veilchen für die nächsten englischen Runden bestens gerüstet. Am kommenden Dienstag treffen die Austria Amateure auswärts auf Retz (30.4.2013, 18:00 Uhr) und nächsten Freitag daheim auf Ostbahn (3.5.2013, 19:00 Uhr).

Austria Amateure:

Arnberger – Gluhakovic, Stark, Koblischek, Lechner – Horvath, Serbest, Michorl  (88. Blauensteiner)– Oberortner, Frank (82. Zivotic), Luxbacher (79. Prokop).

Tore:

Michorl (18.), Frank (75.) bzw. Mahrer (91.).

Gelbe Karte:

Stark, Michorl bzw. Spuller, Ressler, Kuster.

Gelb-Rote Karte:

Spuller (61.).

Drei Punkte fuhren die Austria Amateure gegen die Namensvetter aus Mattersburg am Freitagabend ein. Peter Michorl traf vor und Alex Frank nach dem Seitenwechsel. Den Burgenländer gelang in der Nachspielzeit nur noch der Ehrentreffer zum 1:2 (0:1). Die Violetten dominierten und hätten sich durchaus einen eindeutigeren Sieg verdient gehabt.

 

Mit der ersten gefährlichen Aktion des Spiels gingen die Wiener in Führung. In den Mittelpunkt des Geschehens rückte Peter Michorl, genauer gesagt sein Zauberfuß. Der Freistoßspezialist trat aus halblinker Position an und schoss das Leder aus 25 Meter an der Mauer vorbei(!) ins Gehäuse des Gegners (18.). Nach einer guten halben Stunde ergab sich die nächste aussichtsreiche Standardsituation für die Violetten. Abermals trat Peter Michorl an und zirkelte einen Freistoß Richtung Tor der Burgenländer. Dort tauchte plötzlich Alex Frank auf, konnte jedoch leider nicht verwerten (32.).

 

Nach der Pause war die Überlegenheit der Favoritner noch deutlicher. Peter Michorl schickte Sascha Horvath auf die Reise, doch der SVM-Tormann zeichnete sich aus (50.). Eine gefährliche Flanke der Heimischen klärte Günther Arnberger (52.). Ansonsten traten die Burgenländer eher durch ihre teilweise harte Gangart in Erscheinung. Für Spuller war der Arbeitstag bereits nach einer Stunde beendet - Gelb-Rot (61.). Die Gager-Elf suchte die Entscheidung und fand sie durch Alex Frank. Michael Lechner reichte den Ball an Peter Michorl weiter, der bediente Alex Frank. Der Stürmer ließ sich nicht zwei Mal bitten und erzielte seinen achten Saisontreffer (75.).

 

Nur 60 Sekunden später sorgte beinahe Alex Frank für die nächste Horrorshow bei den Burgenländern, doch der Ball ging leider knapp über das Gehäuse (76.).In weiterer Folge probierte es Peter Michorl erneut mit einem Freistoß, doch diesmal war der Keeper zur Stelle (79.) und Sascha Horvath scheiterte mit seinem Schuss (80.). In den Schlusssekunden gelang dem Heimteam nach einem Eckball per Kopf der Anschlusstreffer durch Mahrer (91.), doch den verdienten Sieg ließen sich die Favoritner nicht mehr nehmen. Damit sind die Veilchen für die nächsten englischen Runden bestens gerüstet. Am kommenden Dienstag treffen die Austria Amateure auswärts auf Retz (30.4.2013, 18:00 Uhr) und nächsten Freitag daheim auf Ostbahn (3.5.2013, 19:00 Uhr).

 

Austria Amateure:

Arnberger – Gluhakovic, Stark, Koblischek, Lechner – Horvath, Serbest, Michorl  (88. Blauensteiner)– Oberortner, Frank (82. Zivotic), Luxbacher (79. Prokop).

 

Tore:

Michorl (18.), Frank (75.) bzw. Mahrer (91.).

 

Gelbe Karte:

Stark, Michorl bzw. Spuller, Ressler, Kuster.

 

Gelb-Rote Karte:

Spuller (61.).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle